Coronavirus im Kreis Höxter: Nach Steinheim entwickelt sich Bad Driburg zum zweiten Hotspot
Fast 200 Infizierte

Kreis Höxter (WB/RB). Die Corona-Zahlen im Kreis Höxter sind weiter auf Rekordkurs. Laut Angaben des Gesundheitsamtes sind am Donnerstag 198 aktiv mit dem Virus Infizierte gemeldet worden, noch einmal 28 mehr als am Vortag. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert steigt damit ebenfalls auf einen neuen Höchstwert: 114,79 infizierte Personen auf 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche.

Freitag, 30.10.2020, 08:18 Uhr aktualisiert: 30.10.2020, 13:55 Uhr
Der Mund-Nasen-Schutz kann ein wirksames Mittel gegen eine Ansteckung sein. Foto: dpa

Die in der Nacht aktualisierten Zahlen weisen für den Donnerstag sogar 207 aktiv Infizierte aus. Nach den Erfahrungen der vergangenen Tage wird auch der heutige Wert noch einmal deutlich steigen.

Nach Steinheim (63 aktiv Infizierte) entwickelt sich Bad Driburg (42) zum zweiten Hotspot im Kreis Höxter. Steigerungen gibt es auch in Brakel (30 aktiv Infizierte) und Warburg (22). Weiterhin weniger von der zweiten Welle betroffen sind Willebadessen (11), Borgentreich (10), Höxter (9) Marienmünster (5), Beverungen (4) und Nieheim(2).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7655117?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Gut gespielt, wieder verloren
Arminias Japaner RItsu Doan vergab in der achten Minute die Chance zur Führung.
Nachrichten-Ticker