Fehlalarme für Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in Containern an der Grünen Mühle in Höxter
Gleich drei Mal Feueralarm in Flüchtlingsunterkunft

Höxter (WB/rob). Gleich drei Mal binnen weniger Stunden sind Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr zur Asylbewerberunterkunft an der Grünen Mühle ausgerückt, weil dort Feueralarm ausgelöst worden war.

Freitag, 02.10.2020, 10:07 Uhr aktualisiert: 02.10.2020, 10:18 Uhr
Immer wieder kommt es zu Einsätzen und Fehlalarmen an der Flüchtlingsunterkunft Grüne Mühle. Archiv- Foto: Feuerwehr Höxter
Die Container-Unterkunft Grüne Mühle.

Die Container-Unterkunft Grüne Mühle. Foto: M. Robrecht

Die Einsatzkräfte kamen am Donnerstag mit etlichen Wagen um 16.31 Uhr sowie um 2.56 Uhr in der Nacht zum Freitag. Um 6 Uhr gab es erneut eine Alarmmeldung der Brandmeldeanlage in den mit Geflüchteten aus aller Welt belegten Containerhäusern. Am Freitagmorgen gab es sogar Sirenenalarm in Höxter. Drei Mal mussten Kräfte notieren: „Meldeanlage hat ausgelöst, keine sichtbare Gefahr erkennbar, Erkundung der Einsatzstelle, Rückstellung der Anlage, keine weiteren Maßnahmen.“ Teilweise acht oder mehr Fahrzeuge mit Drehleiter, Rettungswagen und Polizeiautos sowie entsprechendem Personal waren vor Ort.

Die Alarmierungen aus den Flüchtlingsunterkünften sind in den vergangenen Monaten mit den Flüchtlingszahlen in Höxter und den Dörfern zurück gegangen. Oft gab es beim Kochen Alarm.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7613060?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
1000 neue Stellen für Corona-Nachverfolgung in NRW
Armin Laschet (CDU, links) nordrhein-westfälischer Ministerpräsident, und Karl-Josef Laumann (CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen, beantworten die Fragen von Journalisten. Foto: Federico Gambarini/dpa
Nachrichten-Ticker