Corona-Fall in der Kita „Kunterbunt“ in Höxter
Gruppe geschlossen

Höxter  (WB/üke). Im Evangelischen Familienzentrum „Kunterbunt“ ist wegen eines Corona-Falles bei einer pädagogischen Fachkraft eine Gruppe vorsorglich geschlossen worden. Das hat nun der Evangelische Kirchenkreis Paderborn mitgeteilt.

Mittwoch, 23.09.2020, 19:29 Uhr aktualisiert: 23.09.2020, 19:32 Uhr
In der Kita „Kunterbunt“ in der Schlesischen Straße in Höxter ist ein Corona-Fall aufgetreten. Eine Gruppe ist geschlossen worden Foto: Jürgen Drüke

Die Schließung wurde am Mittwochmorgen umgehend nach einem positiven Corona-Test durch das zuständige Gesundheitsamt veranlasst. „Kontaktpersonen sind durch das Gesundheitsamt informiert und für 14 Tage in Quarantäne geschickt worden“, heißt es in der Presseerklärung des Evangelischen Kirchenkreises „Alle anderen Kinder können die Kita weiterhin wie gewohnt besuchen“, sagte Ulrike Freitag-Friedrich, Geschäftsführerin des Verbundes der Tageseinrichtungen für Kinder im Evangelischen Kirchenkreis Paderborn, der Träger der Einrichtung ist. Weitere Informationen würden Eltern direkt bei der Leiterin der Einrichtung, Andrea Jolmes, Tel. 05271/2609, erhalten.

Kitas geschlossen

 

Eine komplette Bad Driburger Kita ist bereits vor einer Woche geschlossen worden. Detlef Müller, Leiter des Kita-Trägers Katholische Kindertageseinrichtungen Hochstift GmbH, hatte mitgeteilt, dass das Team der Bad Driburger Kindertagesstätte „Zum Verklärten Christus“ Kontakt zu einer positiv auf das Coronavirus getesteten Person gehabt habe. Einen positiven Fall habe es in der Kita nicht gegeben. Nach Bewertung der Situation durch das Gesundheitsamt des Kreises Höxter sind in Bad Driburg alle pädagogischen Mitarbeitenden bis Montag 28. September, unter Quarantäne gestellt worden. Deshalb musste die Kita kurzfristig geschlossen werden.

Eine Person erkrankt

Zudem ist in der vergangenen Woche eine von vier Gruppen der heilpädagogischen Kita St. Raphael in Erkeln vorübergehend geschlossen worden. Eine Person in der Kita war an Covid-19 erkrankt. Die betroffene Gruppe wurde ab dem 18. September vorübergehend geschlossen.

In der Steinheimer Kindertagesstätte Kita „Klabautermann“ hat es ebenfalls einen Corona-Fall im Erzieherteam gegeben. Auch hier ist eine Gruppe mit 23 Kindern in der vergangenen Woche vorübergehend geschlossen worden. Alle Kinder sind getestet worden. Die Quarantäne wird nach den obligatorischen 14 Tagen am 1. Oktober beendet sein. Bereits Mitte August hatte es einen Corona-Fall im Kindergarten der Brede in Brakel gegeben. Eine Erzieherin war positiv getestet worden. Die Gruppe der betroffenen Erzieherin musste damals in Quarantäne.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7598381?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Amokfahrt in Trier: Fünf Menschen getötet, viele verletzt
Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr nahe der Fußgängerzone in Trier.
Nachrichten-Ticker