Erklärung von BfH-Fraktionschef Ralf Dohmann gegen eine Empfehlung - BfH-Vorsitzender Hermann Loges will aber Hartmann
BfH unterstützt keinen der beiden Bürgermeisterkandidaten

Höxter (WB). Die BfH als politische Gruppierung gibt keine Wahlempfehlung für einen der beiden Bürgermeisterkandidaten in Höxter ab. Dafür gibt es keine Mehrheit. BfH-Vorsitzender Hermann Loges bekennt sich jedoch offen für den parteilosen Daniel Hartmann, der von SPD und Grünen unterstützt wird.

Montag, 21.09.2020, 11:27 Uhr aktualisiert: 21.09.2020, 11:30 Uhr
Die beiden Höxteraner Bürghermeisterkandidaten. Foto: Iding

Ralf Dohmann, BfH-Bürgermeisterkandidat und Fraktionschef gab zur Stichwahl diese Erklärung ab: „Die beiden Bürgermeisterkandidaten Daniel Hartmann und Daniel Razat, die sich in der Stichwahl am Sonntag, 27. September, dem Votum der Wähler stellen, haben Gespräche mit der unabhängigen Wählergemeinschaft „Bürger für Höxter” (BfH) geführt – und um eine Unterstützung ihrer Kandidatur gebeten. Es wurde der Wunsch an die „Bürger für Höxter“ herangetragen, eine Wahlempfehlung zur Stichwahl um das Bürgermeisteramt auszusprechen. Die Fraktion der unabhängigen Wählergemeinschaft habe nun getagt und sich mit einermöglichen Unterstützung auseinander gesetzt. Nach einem intensiven Meinungsaustausch haben sich die Teilnehmer mehrheitlich darauf verständigt, dass sie keine Wahlempfehlung zugunsten eines Bürgermeisterkandidaten für die Stichwahl um das Bürgermeisteramt in Höxter abgeben werden“.

Eine Wahlempfehlung zugunsten eines Kandidaten hätte bei den Wählern, die im ersten Wahlgang dem eigenen Bürgermeisterkandidaten der BfH (Ralf Dohmann) ihr Vertrauen geschenkt haben, ein Stück weit für Irritationen führen können. Es könnte den Eindruck erwecken, so ein Sprecher, dass die „Bürger für Höxter” ihre Unabhängigkeit ein Stück weit aufgeben würden.

Die BfH würde wie in der ersten Legislaturperiode auf ihre Unabhängigkeit großen Wert legen und will sich weiterhin konstruktiv und initiativ mit einer sach- und problemorientierten Arbeit im Rat und in den Ausschüssen einbringen. Die Fraktion „Bürger für Höxter“ respektiere beide Kandidaten und bedankt sich für den fairen Wahlwettbewerb bei allen beteiligten Personen in allen politischen Gruppierungen. Diese große Anzahl an politisch motivierten Bürgern im Höxteraner Stadtgebiet zeige die Lebendigkeit der Demokratie hier vor Ort. „Wir müssen nicht alle der gleichen Meinung sein – aber wir müssen einander respektieren.“ Die BfH und Ralf Dohmann bedanken sich bei allen Wählern für den Zuwachs der Stimmen. „Er stellt eine Bestätigung der bisher geleisteten Rats- und Ausschussarbeit dar!“

Hermann Loges schreibt in sozialen medien: „Warum ich Daniel Hartmann bei der Stichwahl unterstütze? Höxter wächst mit seinen Bürgern! Und Daniel Hartmann ist als unabhängiger und überparteilicher Kandidat genau die richtige Persönlichkeit, um unsere Heimatstadt zusammen mit den hier lebenden Menschen nach vorne zu bringen.“

Bürgermeisterkandidat Daniel Razat wird von der CDU und von der FDP unterstützt. Die UWG gibt keine Empfehlung ab. Auch von der Linken und der AfD gibt es bislang keine bekannte Empfehlung.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7594577?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Gesundheitsminister Spahn hat Corona
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich mit dem Coronavirus angesteckt.
Nachrichten-Ticker