Stadt und Polizei behalten die Situation am Godelheimer See im Blick
Parkplätze sind wieder geöffnet

Höxter (WB). Die Parkplätze am Godelheimer See dürfen seit Montag wieder genutzt werden. Die am Sonntag erfolgte Sperrung ist aufgehoben.

Montag, 10.08.2020, 22:00 Uhr aktualisiert: 10.08.2020, 22:46 Uhr
Stefan Fellmann, Ordnungsdezernent der Stadt Höxter, Bürgermeister Alexander Fischer, Volker Rodermund, Abteilungsleiter für Wirtschaftsförderung und Tourismus, zuständig für die Anlage und Polizeisprecher Jörg Niggemann haben kurzfristig eine Einbahnstraßenregelung beschlossen, die zunächst auch bleibt. Foto: Frank Spiegel

„Wenn jedoch alle Parkplätze belegt sind, wird dieser allerdings wieder gesperrt werden und keine neuen Fahrzeuge mehr hinauf gelassen“, erklärt Volker Rodermund, bei der Stadt Höxter als Abteilungsleiter für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Kultur zuständig für die Anlage. In der Zufahrt zur Anlage wird ab dem Kieswerk die Einbahnstraßenregelung aufrechterhalten. Im Kreuzungsbereich wird ein Haltverbot eingerichtet.

Maßnahmen haben gewirkt

„Die Maßnahmen, mit denen wir am Sonntag auf die Vorfälle in der Freizeitanlage reagiert haben, haben gewirkt“, macht Bürgermeister Alexander Fischer deutlich. Am Samstag hatte es in der Freizeitanlage Höxter-Godelheim teilweise chaotisches Verhalten gegeben. In der Anlage selbst wurden vielfach die Mindestabstände der Corona-Schutzverordnung nicht eingehalten. Auch auf dem Parkplatz, der Zufahrt und in dem umliegenden Gelände wurde rücksichtslos und fehlerhaft geparkt. „Am Sonntag konnte durch die Sperrung der Verkehrsfluss kanalisiert werden“, berichtet Robert Bettermann, stellvertretender Leiter des Ordnungsamtes: „Die Rettungswege sind freigehalten worden.“ Jörg Niggemann, Sprecher der Kreispolizeibehörde Höxter: „Auch unsere Kolleginnen und Kollegen, die mit verstärkten Kräften vor Ort waren, berichten von einer deutlich entspannteren Lage. Die Abstände wurden eingehalten und die Hygienevorgaben größtenteils befolgt.“

Sicherheitsdienst bleibt

„Wir behalten gemeinsam mit der Polizei die Situation sowohl im Verkehrsbereich als auch innerhalb der Anlage permanent im Auge und reagieren gegebenenfalls flexibel mit den notwendigen Veränderungen. Die Gewährleistung der Sicherheit und der Schutz der Besucherinnen und Besucher in der Freizeitanlage ist oberstes Gebot“, macht Ordnungsdezernent Stefan Fellmann deutlich.

Der Sicherheitsdienst, den die Stadt während der Sommerferien an den Wochenenden zur Kontrolle der Parksituation einsetzt, wird auch in den kommenden Tagen zusätzlich vor Ort sein.

„Dabei reagieren wir aber jeweils der Situation entsprechend“, so Vogt. Wenn sich Zustände wie am Samstag abzeichneten, sei es auch durchaus wieder eine Option, die Parkplätze erneut komplett zu sperren, um den Ansturm beherrschbar zu machen.

Verständnis für Sperrung

Bei den Besuchern herrschte am Sonntag zumeist Verständnis für die Sperrung der Parkplätze.

Galina Sonnenburg aus Blomberg war mit ihren fünf Kindern zum Godelheimer See gefahren. Dass sie den nahen Parkplatz nicht nutzen kann, nimmt sie hin. „Wir hatten ja zum Glück einen Bollerwagen dabei“, erklärte sie. Grundsätzlich steht sie aber Maßnahmen mit Blick auf Corona kritisch gegenüber. „Wir werden noch lange mit Corona leben müssen. Kurzfristige Maßnahmen nützen da wenig”, sagte sie.

Gerald Spahihu aus Brakel hatte sein Auto in Höxter geparkt und ist auf dem Weserradweg zum See gegangen. Dass es Probleme am See gegeben hatte wegen der Corona-Pandemie, hatte er nicht wahrgenommen. Er hatte sich einen Platz gesucht, der relativ weit entfernt ist vom See. „Mir ist es lieber, einen Platz im Schatten zu haben als nah am Strand in der prallen Sonne zu liegen“, erklärte er.

Viele Auswärtige

Nach Beobachtung von Sebastian Vogt waren am Sonntag vor allem Gäste von außerhalb da. „Das erklärt auch, warum die Fahrradständer relativ wenig genutzt wurden“, sagte der Stadtsprecher. Die Höxteraner Besucher seien zum größten Teil über den Fahrradweg zum Gelände gelangt,

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7528929?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Dramatische Zahlen: Ab Samstag strengere Corona-Regeln für Espelkamp
Die Coronazahlen in Espelkamp sind unverändert hoch. Aus dem Rathaus kam daher zum Wochenende ein erneuter, eindringlicher Appell, die privaten Kontakte auf den eigenen Haushalt zu minimieren.
Nachrichten-Ticker