Schützenbruderschaft Albaxen gedenkt der Weltkriegsopfer
„Schützenfest“ in Zeiten von Corona

Höxter-Albaxen (WB). Obwohl die Schützenbruderschaft Albaxen das diesjährige Schützenfest aufgrund der Corona-Pandemie absagen musste, hielten der Vorstand und die Offiziere der Abteilungen St. Dionysius und St. Vitus an einem traditionellen Ritual fest

Mittwoch, 05.08.2020, 02:38 Uhr aktualisiert: 05.08.2020, 05:05 Uhr
Die Schützenbruderschaft Albaxen hat auch in diesem Corona-Jahr der Opfer der Weltkriege gedacht – wenn auch in kleinem Rahmen. Auch eine Messe wurde gefeiert. Foto: Schützenbruderschaft Albaxen

Am Samstagnachmittag trafen sich die Offiziere und der Vorstand am Ehrenmal zur Kranzniederlegung für die gefallenen Schützen beider Weltkriege und der verstorbenen Mitglieder der Schützenbruderschaft.

In einer kurzen Ansprache erinnerte Brudermeister Franz-Josef Rabbe an die Opfer beider Kriege und stellte die schon vielen Jahrzehnte in Frieden als großes Geschenk dar. Er ging auch kurz auf die Besonderheiten des diesjährigen Festes ein.

Nach der Kranzniederlegung zelebrierte Pastor Anton Honisch unter Beteiligung auch der Königspaare und deren jeweiligem Hofsaat, Schützen und Gläubigen aus der Gemeinde auf dem Sportplatz die diesjährige Schützenmesse. Danach fanden an verschiedenen Quartieren im Ort private Feiern im kleinen Kreis statt.

Schützen suchen Fotos

Der Vorstand würde sich freuen, wenn von diesen privaten „Schützenfestfeiern“ möglichst viele Bilder zu einer Fotogalerie zusammengestellt werden können. Fotos mögen bitte an folgende Adresse gesandt werden: bilder@schuetzenbruderschaft-Albaxen.de .

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7521007?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
„Big Brother Award“ für Tesla
Cockpit eines Tesla S: Der US-Konzern erhält den Big Brother-Award, weil der Autobauer reichlich Daten über seine Fahrer sammelt. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker