Filmteam zeichnet Eröffnung auf – Bach-Nacht und Friedensvesper in Planung
Klostersommer in Corona-Zeiten

Marienmünster/Höxter (WB). Das Klosterfestival „Friedensboten“ ist Corona-bedingt abgesagt worden – der Klostersommer aber geht weiter.

Donnerstag, 09.07.2020, 04:43 Uhr aktualisiert: 09.07.2020, 05:00 Uhr
Das Aufnahmeteam Madeye Films hat das Eröffnungskonzert mit dem Orchester Boulevard Baroque aufgezeichnet. Foto: privat

Eigentlich hätte es am 3. Juli beginnen sollen, das Klosterfestival in der Klosterregion mit einem Orchesterkonzert, einer musikalischen Nacht in der Höxteraner Marienkirche. „Stattdessen gibt es nun bis zum 16. August einen Klostersommer, in dem in unterschiedlichen Formaten der aktuellen Entwicklung Rechnung getragen wird“, so Projektleiter Hans Hermann Jansen.

Videoproduktion

Statt einer Eröffnung mit einer Ansprache der Schirmherren und Kooperationspartner gab es eine zweitägige Videoproduktion mit dem Orchester Boulevard Baroque und der ungarischen Blockflötensolistin Boglarka Baykov. Das Aufnahmeteam Madeye Films mit Madeline Sprock und Christian Höke aus Höxter hatte bei der Ausschreibung den Zuschlag erhalten für die Videoaufnahme. Die Evangelische Kirchengemeinde habe sich wie immer äußerst kooperativ auf dieses Experiment der Kultur für den virtuellen Raum eingelassen, die Kreisstadt Höxter punkte in Sachen Kultur, so Jansen.

Die geplante Fahrrad-Erfahrung zu drei Klöstern im Kreis Gütersloh (Marienfeld/Clarholz und Herzebrock) musste wie die abendliche Konzertlesung aufgrund des dortigen Lockdowns abgesagt werden. Die musikalische Wanderung von der Burgruine Ringelstein über Kloster Holthausen nach Büren durfte stattfinden. Sie wurde begleitet von Prof. Dr. Friedhelm Flamme an den historischen Orgeln.

Bach-Nacht

Weitere Veranstaltungen wie die Konzertlesung des syrischen Pianisten und Autors Aehem Ahmad in Blomberg am Freitag, 10. Juli, die Bach-Nacht am Samstag, 25. Juli, in Marienmünster oder die Friedensvesper am Sonntag, 9. August, in Corvey sind Elemente einer klösterreichen Region. Nähere Infos gibt es wie immer auf der Homepage des Netzwerks www.klosterlandschaft-owl.de. Für weitergehende Fragen steht auch Projektleiter Hans Hermann Jansen unter Telefon 0160/1581122 zur Verfügung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7485840?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Trotz Abwärtstrend gelassen
Zwei Säulen im DSC-Kader: Fabian Klos und Stefan Ortega Moreno. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker