Höxters Königspaar Frank Wiesemann und Christine Timmermann verteilte Sixpacks - kleine Treffen am Wochenende
Jubiläumsaktionen statt Festakt: Schützenbier im Drive-In

Höxter (WB/rob). In Erinnerung daran, dass an diesem Wochenende die Schützengilde Höxter eigentlich ihr mehrtägiges Jubiläumsfest „425 Jahre Schützengilde Höxter“ feiern wollte und die Corona-Pandemie alle Festivitäten unmöglich gemacht hat, „feiern“ die Schützen in ganz kleinem Rahmen unter Einhaltung der Hygieneschutzregeln und organisieren ein paar nette Aktionen in der Stadt.

Freitag, 03.07.2020, 18:32 Uhr aktualisiert: 03.07.2020, 18:36 Uhr
Schützen-Drive-In am Schießstand am Corveyer Hafen. Hier hat es am Donnerstag Bier-Sixpacks zum Jubiläum gegeben. Foto: Michael Robrecht

Schützengilde Höxter: Drive-In für Jubiläumsbier

1/17
  • Schützengilde Höxter: Drive-In für Jubiläumsbier
Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht

So öffnete am Schießstand in Corvey für zwei Stunden ein Bier-Drive-In. Das bis 2022 weiter amtierende Königspaar Frank Wiesemann und Christine Timmermann verteilte Sixpacks mit Allersheimer-Jubiläumsbier. Zahlreiche Schützen kamen vorbei, um sich von den „Royals“ die Bierchen ans Auto bringen zu lassen. Die Schützen mit Gesichtsschutz am Steuer hatten ihren Spaß. An diesem Wochenende sollen dann noch viele kleine private „Schützenfeste“ etwas Stimmung transportieren und zeigen, dass die Schützengilde in schwierigen Zeiten zu Stadt und Bürgern steht. Fotos von den Gartentreffen werden auf der Seite der Gilde und auch beim WB veröffentlicht. Vor 25 Jahren, 1995, war übrigens im Juli die 400-Jahrfeier mit großem Festumzug.

 

Fahnen überall in Höxter

Die Schützenfahnen wehen im Wind. Überall im Stadtbild in Höxter haben die vier Kompanien ihre Fahnen aufgestellt. Jetzt plant die Schützengilde Höxter eine weitere besondere Aktion anlässlich des eigentlich am kommenden Wochenende vorgesehenen Jubiläumsschützenfestes „425 Jahre Gilde“, das wegen der Corona-Pandemie ausfällt. Mit Blick auf die aktuellen Corona-Verhaltensregeln des Landes haben die Schützengilde und das Ordnungsamt der Stadt Höxter Rücksprache zu den Aktionen an diesem Wochenende gehalten: Es läuft die Aktion „Schützenfest im Garten“ am Wochenende 4./5. Juli: Hier geht es darum, im kleinen Rahmen im eigenen Garten des ausgefallenen Schützenfestes zu gedenken und gemütlich beisammen zu sein. Dies bedeutet: maximal 20 Personen mit Abstand (1,5 bis 2 Meter), keine Musikgruppen, Alleinunterhalter, Bands, kein Catering, kein Foodtruck, keine Umzüge in der Siedlung oder um den Häuserblock. Veranstaltungen, die einen öffentlichen Charakter darstellen werden müssen aufgelöst werden.

Kommandeur Thomas Wiesemann: „Uns ist wichtig, dass wir in kleinstem Rahmen zusammenkommen – mit nicht mehr als 20 Personen und unter Wahrung der Abstände. Mit Besonnenheit wollen wir eine zweite Corona-Welle verhindern. Wir sind eine echte Gemeinschaft. Aber bei aller Freude über die wiedergewonnene Freiheit dürfen wir nicht aus den Augen verlieren, dass das Coronavirus gefährlich bleibt.“

 

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7479857?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Bis zu 38 Grad - das Wochenende wird heiß
Eine Frau taucht im Stuttgarter Inselbad ins Becken ein.
Nachrichten-Ticker