Rotary Club Höxter spendet 3000 Euro für besonderen Flügel
Musikschule sagt Danke

Höxter  (WB). 3000 Euro als Spende. Friedhelm Spieker, Vorsitzender des Rotary Clubs Höxter, hat einen symbolischen Scheck im Namen der Rotarier an die Musikschule Höxter übergeben. Der Rotary Club trägt damit einen erheblichen Anteil an der Finanzierung und Anschaffung eines Bösendorfer Flügels.

Freitag, 03.07.2020, 20:29 Uhr aktualisiert: 03.07.2020, 20:32 Uhr
Der Bösendorfer Flügel steht bereit: Der Rotary Club Höxter übergibt 3000 Euro als Spende. Auf dem Foto (von links): Julia Siebeck, Sprecherin des Beirats der Musikschule, Rolf Husemann, zweiter Vorsitzender der Musikschule, der scheidende Rotary Club-Präsident Friedhelm Spieker, der neue Präsident Dr. Ghafar Rahim sowie Hans Hermann Jansen am Bösendorfer. Foto: Jürgen Drüke

Für 26.000 Euro hatte die Musikschule den gebrauchten Flügel von einem Professoren-Ehepaar erworben. Das außergewöhnliche Instrument stand bei der Spendenübergabe in der Aula der Volkshochschule Höxter bereit. Hier haben die Musikschüler sehr oft ihre Auftritte.

Unterstützung

„Wir unterstützen die Musikschule gerne. Die 3000 Euro sollen auch der herausragenden Ausbildung der Musikschule zugute kommen. Hier werden die Kinder auf den Weg gebracht. Hier werden aus Talenten gute Musiker gemacht. Hier wird mit großer Freude gelernt und musiziert“, sagte der scheidende Rotary Präsident und Landrat Friedhelm Spieker. Spieker übergab mit der Spende auch sein Amt als Rotary-Präsident: Dr. Ghafar Rahim aus Stahle tritt seine Nachfolge an. „Ich freue mich darauf, die Präsidentschaft nun ebenfalls für ein Jahr ausüben zu dürfen. Dabei setzen wir Rotarier auf Kontinuität“, stellte der ehemalige leitende Oberarzt der Unfallchirurgie des evangelischen Krankenhauses in Holzminden heraus. 27 Jahre war der neue Präsident des Rotary Clubs in der Holzmindener Unfallchirurgie tätig.

Gealtert

„Unser Flügel war in die Jahre gekommen. Etwa alle 20 Jahre ist ein neuer fällig. Unsere Musikschüler werden die Unterstützung des Rotary Clubs Höxter zu schätzen wissen“, würdigte Rolf Husemann die Spende. Der stellvertretende Vorsitzende bedankte sich auch im Namen des ersten Vorsitzenden Martin Leins, der an diesem Nachmittag verhindert war.

„Das neue Instrument ist etwas ganz Besonderes. Es verfügt nicht nur, so wie bei anderen Flügel üblich, über 88, sondern über 92 Tasten. Das zeichnet einen Bösendorfer, der für eine ganz besondere Kultur steht, aus“, hob Hans Hermann Jansen bei der symbolischen Scheckübergabe hervor. Der Musikpädagoge, der 1993 die Gesellschaft der Musikfreunde Abtei Marienmünster gründete, spielte nach den kurzen Reden auf dem Bösendorfer einige Klänge und erhielt anerkennenden Applaus. „Die Musikschule kann sich glücklich schätzen, diesen Flügel nun zu besitzen“, so Jansen.

600 Musikschüler

„600 Schülerinnen und Schüler besuchen die Musikschule und werden hier unterrichtet“, wartete Julia Siebeck, die Sprecherin des Beirats der Musikschule, mit einer beeindruckenden Zahl auf. Ein lang gehegter Traum sei in Erfüllung gegangen.

Die Musikschule hatte für den Bösendorfer fleißig die Werbetrommel gerührt und diesen über zahlreiche Spenden finanziert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7478129?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Touristen müssen bis 2. November raus aus Schleswig-Holstein
Hinweis auf die Maskenpflicht in Timmendorfer in Schleswig-Holstein Strand.
Nachrichten-Ticker