Songwettbewerb: Frist bis ins Frühjahr 2021 verlängert – „weiteste“ Einsendung kommt aus Konstanz
Ohrwurm für die Landesgartenschau

Höxter (WB/sos). Ein Ohrwurm für die Landesgartenschau soll die Vorfreude auf das Großevent 2023 in Höxter steigern. Für das Komponieren und Texten haben Chöre, Bands, Kapellen, Vereine, Schulklassen, weitere Gruppen und einzelne Sänger nach dem Corona-bedingten „Lockdown“ ausreichend Zeit: Bis zum Frühjahr 2021 läuft die verlängerte Einsendefrist des Wettbewerbs „Mein LGS-Song“.

Mittwoch, 03.06.2020, 08:54 Uhr aktualisiert: 03.06.2020, 18:18 Uhr
Die Weser ist ebenso wie die Altstadt und die Welterbestätte Corvey Kulisse der LGS. Der Fluss inspiriert sicher auch die Komponisten und Texter des LGS-Songs. Foto: Sabine Robrecht

Vier Einsendungen sind bei der Landesgartenschau gGmbH bereits eingegangen. „Weitere Beiträge sind angekündigt. Wir freuen uns sehr darüber, dass sich viele Menschen über einen LGS-Song Gedanken machen“, zieht Sprecherin Pia Schöning auf Nachfrage dieser Zeitung ein zufriedenes Fazit.

Vier Einsendungen bisher

Von den vier vorliegenden Beiträgen kommt einer aus dem fernen Konstanz. Der Einsender ist Höxter verbunden und hat den Instrumentalteil seines Songs bereits im Studio eingespielt. Für das Einsingen seiner Musik hat er vor Ort in Höxter einen Chor gesucht und gefunden. Die Mitglieder des Ensembles üben schon fleißig.

Die drei weiteren Songs stammen von Komponisten aus der Region. Eines dieser Musikstücke hat eine dreiköpfige Projektband eingeschickt.

Musik muss fertig arrangiert sein

Die LGS-gGmbH ermutigt die Bürgerinnen und Bürger ebenso wie Gruppen, Vereine und Schulklassen dazu, einen LGS-Ohrwurm zu kreieren. In der Wahl der Musikrichtung sind den Wettbewerbsteilnehmern keine Grenzen gesetzt. Hauptsache, der Song macht Lust auf die LGS. Für das „Brainstorming“ regen die Initiatoren des Wettbewerbs an, Höxters markante Merkmale in den Blick zu nehmen: die historische Altstadt mit ihrem Weserrenaissance-Fachwerk, die Unesco-Welterbestätte Corvey und die verbindende Weser. Das Musikstück muss fertig arrangiert sein, Für die Aufnahme reicht aber die Smartphone-Qualität.

Aus den eingesandten Ideen wird eine Jury maximal zehn auswählen. Die Teilnehmer präsentieren diese Songs bei einer Live-Show in Höxter. Termin wird wahrscheinlich im nächsten Frühjahr sein. Jury und Publikum küren dann den Sieger-Song, der anschließend in einem professionellen Tonstudio aufgenommen wird.

Unsere Themenseite: www.westfalen-blatt.de/OWL/Landesgartenschau-Hoexter

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7433138?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Landrat will Tönnies Kosten von Corona-Ausbruch in Rechnung stellen
Güterslohs Landrat Sven-Georg Adenauer (CDU). Foto: dpa
Nachrichten-Ticker