Brenkhausen: Lehm- und Sandsteinelemente des großen barocken Kellers sowie Zugang gehören zum Projekt Bund unterstützt Sanierung des Klosterkellers

Höxter/Brenkhausen (WB/rob). Der der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat Mittel für die Förderung von Sanierungsmaßnahmen im Rahmen des Denkmalschutz-Sonderprogramms IX aus dem Kulturetat freigegeben. “Ich freue mich, dass es Bischof Damian und mir gelungen ist, dass sich der Bund an den Sanierungen des koptischen Klosters Brenkhausen mit Bundesmitteln in Höhe von 53.000 Euro beteiligen wird.

Die Gewölbe des barocken Klosterkellers in Brenkhausen sollen für die zunehmende Gästezahl für abendliche Treffen und als Begegnungsbereich genutzt werden. Hier Bischof Damian mit Klaus Ulhardt beim Umbau Ende 2019.
Die Gewölbe des barocken Klosterkellers in Brenkhausen sollen für die zunehmende Gästezahl für abendliche Treffen und als Begegnungsbereich genutzt werden. Hier Bischof Damian mit Klaus Ulhardt beim Umbau Ende 2019. Foto: Michael Robrecht

Auch in diesen schwierigen Zeiten müssen wir die oft dringenden denkmalpflegerischen Sanierungen an unseren Gotteshäusern vornehmen“, freut sich der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Christian Haase. Die Mittel werden für die denkmalpflegerische Sanierung der Lehm- und Sandsteinelemente des großen barocken Klosterkellers verwendet. Hier soll ein Zugang zum Klosterkeller ermöglicht werden. Die förmliche Bescheiderteilung für die jetzt freigegebenen Mittel erfolgt sukzessive nach zuwendungsrechtlicher Prüfung insbesondere der Bewilligungsreife durch die in den Ländern zuständigen Fachbehörden.

Klosterkeller bei Baubeginn. Foto: M. Robrecht

Im Kloster Brenkhausen wurde schon im Herbst 2019 der große Gewölbekeller unter dem barocken Südflügel des Klosters umgebaut. Der Keller war bisher ungenutzt. Der Kellerboden sei um einen Meter tiefer gelegt worden, um eine Raumhöhe von knapp zwei Metern zu erreichen, so Bischof Damian. Die Gewölbe sollen für die zunehmende Gästezahl für abendliche Treffen und als Begegnungsbereich genutzt werden. Ferner sind neue barrierefreie Sanitäranlagen im Kloster eingebaut worden, ein weiterer Lift wird geplant. Für 70 Gäste hat Damian in der Ex-Pension Hillebrand und im Kloster Gästebetten eingerichtet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7402999?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F