Flotte Weser wartet auf den Startschuss – Fahrgastschiffe sollen Höxter vor Pfingsten ansteuern „Wir brauchen unbedingt ein ‚Leinen los‘“

Höxter (WB). „Hauptsache fahren. Wir wollen Flagge zeigen“: Jörg Menze, Geschäftsführer und Eigentümer der Fahrgastschifffahrt „Flotte Weser“ wartet auf den Startschuss, um seine Schiffe wieder auf die Weser-Route zu schicken.

Von Bettina Schulz
In Kürze geht es los mit der Weserschifffahrt. Der Fluss hat auch genügend Wasser.
In Kürze geht es los mit der Weserschifffahrt. Der Fluss hat auch genügend Wasser. Foto: WB-Archiv

Vom 11. Mai an dürfen Ausflugsschiffe, wenn seitens des Betreibers ein Hygienekonzept vorliegt, ablegen. Jörg Menze geht davon aus, dass das auch für seine Flotte gilt, doch er verweist auf die regionalen Besonderheiten: „Unsere Linien kontakten mit den vier Bundesländern Hessen, NRW, Niedersachsen und Bremen und somit mit mehreren Landkreisen. Das macht es nicht einfach, von Fall zu Fall variieren Anordnungen und Termine.“ „Muss ich jetzt überall nachfragen?“, macht er sich derzeit so seine Gedanken. Die Anschreiben sind raus, Antworten hat Menze bisher keine erhalten, dabei braucht er, nach Wochen mit null Umsatz, unbedingt ein „Leinen los“. Der Geschäftsführer stellt sich darauf ein, dass es in der kommenden Woche losgeht. 15 Mitarbeiter für den Bereich Oberweser sind aus der Kurzarbeit zurück und „machen klar Schiff“. Man sei vorbereitet, die Schiffe seien groß genug, um allen Hygienestandards und Abstandsregeln gerecht zu werden. Am kommenden Wochenende sind Testfahrten zunächst in Hameln geplant, dann wird die Route nach und nach erweitert. „Höxter fahren wir noch vor Pfingsten an“, verspricht Jörg Menze. Die Bootsanleger werden zum Ende der kommenden Woche installiert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7401679?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F