In Lüchtringen hat der zweite Kanal-Bauabschnitt begonnen – Johannesstraße wieder frei Zum Schützenfest soll alles fertig sein

Höxter-Lüchtringen (WB). Im Nieselregen an diesem nasskalten Vormittag ist an der Westfalenstraße in Lüchtringen nicht viel los. Nur die Arbeiter der Firma Schönhoff sind aktiv. Sie haben mit dem zweiten Bauabschnitt der neuen Mischwasserkanäle begonnen.

Von Sylvia Rasche
Catharina Will (Stadtentwässerung Höxter) ist die Bauleiterin in Lüchtringen. Nahtlos an den ersten Bauabschnitt schließt sich jetzt der zweite Abschnitt in der Westfalenstraße jenseits des Bahnübergangs in Richtung Unterführung an.
Catharina Will (Stadtentwässerung Höxter) ist die Bauleiterin in Lüchtringen. Nahtlos an den ersten Bauabschnitt schließt sich jetzt der zweite Abschnitt in der Westfalenstraße jenseits des Bahnübergangs in Richtung Unterführung an. Foto: Sylvia Rasche

Bei einer Routine-Überprüfung war festgestellt worden, dass der alte Kanal hydraulisch überlastet war. Im vergangenen Sommer starteten die Arbeiten an der Ringstraße. Die ersten 375 Meter des neuen Kanals sind inzwischen fertig. Jetzt geht es auf der anderen Seite des Bahnübergangs noch etwa 200 Meter weiter.

„Da die alten Kanäle noch in gutem Zustand waren, sind diese erhalten und parallel dazu ein zweiter Kanal gebaut worden“, erklärt Bauleiterin Catharina Will (Stadtentwässerung Höxter GmbH). Zudem sei im einem Teilabschnitt der Ringstraße das Gefälle umgedreht worden, so dass der neue Mischwasserkanal nun in Richtung Westfalenstraße entwässere.

Gefälle umgekehrt

All diese Maßnahmen haben seit dem vergangenen Sommer für Vollsperrungen und teilweise auch für Unmut in dem 3000-Einwohner-Ort gesorgt. „Wichtig ist, dass inzwischen die Johannesstraße wieder frei ist“, betont Ortsvorsteher Burkhard Schwiete. Durch die Sperrung hätten sich im Dorf die Lastwagen gestaut, die die Lagerräume des ehemaligen Zenkerwerkes angesteuert hätten. Seit vergangener Woche gibt es hier aber wieder freie Fahrt. „Das ist eine wesentliche Erleichterung“, stellt Schwiete heraus.

Auf der anderen Seite des Bahnübergangs Richtung Unterführung ist die Westfalenstraße allerdings gesperrt. Dort ist der zweite Bauabschnitt im Gang. „Wer weiter oben im Ort wohnt, muss schon einen großen Umweg fahren. Das nervt manchmal“, sagt Passant Klaus Geide, der an diesem Morgen zu Fuß unterwegs ist. Verständnis hat er aber trotzdem: „Es muss ja gemacht werden.“ So ähnlich sieht es auch Werner Wiegelmann. „Es ist wichtig, dass die Kanäle erneuert werden. Ich sehe, dass hier schnell und umsichtig gearbeitet wird“, lobt er die Arbeiter.

Beschwerden einiger Lüchtringer

Student Felix Buchheister, der in den Semesterferien zum Jobben von Lüchtringen nach Höxter mit dem Rad fährt, fühlt sich von der Baustelle nicht weiter beeinträchtigt. „Man schiebt das Rad ein kleines Stück., Das ist nicht schön, geht aber“, zeigt er Verständnis.

Einige Lüchtringer haben sich allerdings bei der Stadtentwässerung Höxter beklagt, weil sie vorübergehend nicht zu ihren Grundstücken gelangen konnten. „Wir bemühen uns natürlich, dass es für die Anwohner zu möglichst wenig Unannehmlichkeiten kommt“, sagt Catharina Will und bittet für Verständnis, wenn das nicht immer gelinge.

Im Februar haben in Lüchtringen die Ostwestfälischen Crosslaufmeisterschaften stattgefunden. Die gastgebenden Leichtathletik-Freunde Lüchtringen brachten an den Zufahrtsstraßen Hinweisschilder an, so dass alle Akteure und Zuschauer den Weg zum Solling-Crosspark am Sportplatz problemlos gefunden haben.

Der zweite Bauabschnitt soll nun spätestens bis Ende Juni beendet sein. Dann wird nämlich in Lüchtringen Schützenfest gefeiert – und das inklusive des Bezirksschützenfestes gleich an fünf Tagen mit vier Festumzügen.

Ortsvorsteher Burkhard Schwiete hat daher schon mehrfach darauf hingewiesen, dass rechtzeitig zum großen Fest alles fertig sein muss. „Am Maurerdenkmal sind zum Beispiel Baumaterialen gelagert worden“, berichtet Schwiete. Bis zum Fest soll der Bereich wieder bepflanzt und damit ein Schmuckstück der Ortschaft sein.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7312221?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F