Spielmannszug Brenkhausen hat drei neue Ehrenmitglieder
Musiker werden ausgezeichnet

Brenkhausen (WB). Die offizielle Ernennung der Ehrenmitglieder hat im Mittelpunkt der Generalversammlung des Spielmannszugs „Alte Kameraden“ Brenkhausen gestanden. Darüber hinaus konnten die Mitglieder auch auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurückblicken.

Freitag, 06.03.2020, 02:10 Uhr aktualisiert: 06.03.2020, 05:01 Uhr
Viele Mitglieder des Spielmannszuges sind in Brenkhausen für ihre langjährige Treue zum Verein geehrt worden. Foto: Spielmannszug

Bei der Generalversammlung des Spielmannszuges konnte der Vorsitzende Lars Grothe einmal mehr viele Mitglieder im Klostersaal begrüßen – das Interesse am Verein ist weiter groß. Höhepunkt der Versammlung war die Ernennung der drei neuen Ehrenmitglieder Johannes Schoppmeier, Gisbert Kleine und Hans-Jürgen Schulz, die bereits auf der Versammlung im vergangenen Jahr gewählt worden sind. Der Vorsitzende hob hervor, dass alle drei Mitglieder sich auf besondere Art und Weise für den Verein eingesetzt haben und durch ihre langjährige Vereinszugehörigkeit auch dazu beigetragen haben, dass sich der Verein derart positiv entwickeln konnte.

Vereinstreue

Neben der Ernennung der Ehrenmitglieder wurden auch viele aktive und passive Mitglieder für ihre langjährige Vereinstreue mit einer Ehrennadel ausgezeichnet: Für 20-jährige aktive Mitgliedschaft wurden Steffen Drüke, Elena Finke und Katharina Müller geehrt. Für 25-jährige Vereinszugehörigkeit wurde Jörg Schrader gedankt. Für 40- beziehungsweise 50-jährige aktive Mitgliedschaft wurden Christof Schaperdoth und Jörg Frewert ausgezeichnet.

Neben den aktiven Mitgliedern wurden auch einige passive Mitglieder geehrt: Für zehnjährige Mitgliedschaft Jörg Suermann, Reinhard Müller und Markus Bömelburg, für 25-jährige Vereinszugehörigkeit Johannes Pamme und Franz Streitbürger junior, für 40 Jahre Thorsten Berger, Georg Drüke, Frank Ferlemann, Ralf Mielcarek, Magnus Pamme, Ulrich Seck und Wilhelm Voss. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurde zudem Karl Ferlemann geehrt.

Schöne Erinnerungen

Außerdem wurde der Tätigkeitsbericht des Geschäftsjahres 2019 verlesen – was gerade für die aktiven Spielleute einige schöne Erinnerungen an die vergangene Saison hervorgerufen hat. Der Bericht des Kassierers fand in der Versammlung seine Zustimmung, da das Geschäftsjahr des Spielmannszuges für den Verein ebenfalls positiv zu Ende gegangen ist. Auch wurde dies beim Verlesen der Bilanz zur Mitgliederzahl-Entwicklung deutlich, denn der Spielmannszug zählte zum 31. Dezember insgesamt 320 aktive und passive Mitstreiter. Damit konnte die positive Entwicklung der letzten Jahre fortgesetzt werden.

Der Vorsitzende Lars Grothe wies daraufhin, dass für die kommende Spielsaison wieder viele Auftritte bei Schützen- oder Musikfesten im Kreis Höxter geplant seien und das dafür eine gute Beteiligung aller aktiven Mitglieder nicht nur wünschenswert, sondern auch notwendig sei. Ferner ist für den 21. März gemeinsam mit dem Spielmannszug Lütmarsen eine gemeinsame Nachwuchswerbung für beide Vereine im Vereinsheim des Spielmannszuges in Lütmarsen vorgesehen. Erstmalig habe man sich dazu entschlossen, die Ausbildung der jungen Musikerinnen und Musiker gemeinsam anzugehen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7311808?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Infektions-Kennziffer sinkt auf 56
In einem Testzelt hält eine Mitarbeiterin ein Röhrchen mit einer Nährlösung für einen Corona-Test in der Hand. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker