Frauenaktionswochen mit einem vielsagenden Motto und 16 Top-Veranstaltungen
Besondere Augenblicke garantiert

Höxter  (WB). Der erste Vorhang fällt am 1. März. Der Abschluss ist am 22. März: Die 23. Frauenaktionswochen in Höxter bieten eine bunte Vielfalt von Veranstaltungen. „AugenBlickWinkel” lautet in den mehr als drei Wochen das besondere Motto. Das Programm haben Höxteraner Frauen mit Claudia Pelz-Weskamp, der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Höxter, im Historischen Rathaus eindrucksvoll präsentiert und große Vorfreude geweckt.

Freitag, 07.02.2020, 06:10 Uhr
Vorfreude bei den Höxteraner Frauen: Claudia Pelz-Weskamp (rechts) und Bürgermeister Alexander Fischer loben das Programm. Foto: Jürgen Drüke

16 Events

„Das Frauennetzwerk Höxter plant insgesamt mit 16 Veranstaltungen. Das Thema muss die Gesellschaft im ‚Augenblick‘ bewegen und interessieren. Die Dinge sollen auch aus verschiedenen ‚Blickwinkeln‘ betrachtet werden. Wir wollen erreichen, dass Andersdenkende besser verstanden werden. Toleranz soll geschult, das Wissen erweitert und mit Anderen diskutiert werden“, stellte Claudia Pelz-Weskamp während der Pressekonferenz die Ziele heraus. Die Begriffe „Augenblick“ und „Blickwinkel“ seien dabei zentral. Die Themen würden auch Männer ansprechen, betonte die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt. Die Höxteraner Frauen hätten wieder einmal sehr viel Kreativität bewiesen und Energie gezeigt. Sie würden sich freuen, die Ergebnisse nun in den drei Wochen präsentieren zu können.

Vielfältiges Programm

Die Veranstaltungen bieten eine Fotoausstellung „Inklusion im Blick“, einen Vortrag „Bibel in gerechter Sprache“, einen Kinofilm „Die göttliche Quittung“, einen zweitägigen Kurs „Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Frauen“, einen Workshop „Was sagt dein Kopf – Was fühlt dein Herz“, den Weltgebetstag der Frauen am Freitag, 6. März, eine Reise nach Detmold mit „Frauengeschichten gestern und heute“, Selbstbehauptung für junge Leute unter dem Titel „Trau dich“, einen „Blickwinkel Heimat“, Bauch­comedy mit dem bekannten Bauchredner Peter Moreno unter der Überschrift „Lachen ist Programm“, den „Stellenmarkt 2.0“, eine Filmvorführung „Autark – das Leben in der Energiewende“, Früherkennung Brustkrebs (Vorsorge für alle Frauen mit und ohne Migrationshintergrund im Café Welcome), Märchen, welche die Schönheit und Magie der Frühjahrsblüten im Botanischen Garten der Hochschule OWL zeigen, eine Werkschau und zum Abschluss den Kreativmarkt am Sonntag 22. März.

Bewusstsein wecken

Ob Inklusion, die Haltung der Kirche gegenüber Frauen, die politische Beteiligung von Frauen, der gesellschaftlicher Zusammenhalt, die Sicherheit im öffentlichen Raum, die Energiewende, die Gesundheit oder der Schutz und die Wahrnehmung der Natur – die Veranstaltungsreihe solle auf- und wachrütteln. „Es wird in den verschiedensten Formaten etwas geboten. Wir brauchen jetzt nur noch das Publikum“, setzt die Gleichstellungsbeauftragte auf Resonanz und großen Zuspruch. „Wir alle gemeinsam haben wieder so viel auf die Beine gestellt. 34 Gruppen, Institutionen und Verbände, die sich für frauenrelevante Themen einsetzen und interessieren, bilden das Frauennetzwerk Höxter. In diesem Jahr bieten 24 der 34 Gruppen eine Veranstaltung an. Dabei haben sich Gruppen auch zusammengeschlossen“, berichtete die Frau aus dem Rathaus.

Bürgermeister-Lob

„Die Frauenaktionswochen sind ein Projekt, das nur gemeinschaftlich zum Erfolg führen kann. Die Höxteraner Frauen stehen dafür“, lobte Bürgermeister Alexander Fischer in seiner Begrüßungsrede. Die Frauenaktionswochen seien für ihn persönlich immer wieder ein besonderes Highlight. „Die Veranstalterinnen und Veranstalter fokussieren sich auf das, was für sie im Augenblick wichtig und diskussionswürdig erscheint.“

Spende an Kinderklinik

„Die Spende aus den Erlösen unserer Veranstaltungen erhält dieses Jahr die Klinik und Jugendmedizin im St.-Ansgar-Krankenhaus Höxter“, so Pelz-Weskamp. Von dem Geld werde das Klinikteam Spielgeräte, Spiele, Bücher und Filme anschaffen. „Einmal im Monat besucht der Klinik-Clown die jungen Patienten. Bei der Auswahl neuer Anschaffungen wird auch an die größeren Patienten gedacht, damit sie sich ebenfalls wohlfühlen.“

Programm auf einen Blick

Das Veranstaltungsprogramm liegt mit allen Terminen und Zeiten in der Stadtverwaltung Höxter sowie in zahlreichen Geschäften und Einrichtungen der Kreisstadt und den Ortschaften aus. Zudem ist es unter www.hoexter.de abrufbar. „Die Einsicht lohnt sich“, verspricht Pelz-Weskamp.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7243749?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Arminia: Mittwoch erster Corona-Test seit dem Bayern-Spiel
Bayern-Profi Serge Gnabry (rechts) beim Spiel am Samstag in Bielefeld Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker