Winkelhahn ist neuer Ortsheimatpfleger und Hasenbein Ortschronist In Ovenhausen fest verwurzelt

Höxter/Ovenhausen  (WB). Freude, Stolz und würdigende Worte gestern Nachmittag im Sitzungssaal des Stadthauses von Höxter: Günter Winkelhahn und Kai Hasenbein werden feierlich als Ortsheimatpfleger und Ortschronist für ihr Heimatdorf Ovenhausen eingeführt.

Von Jürgen Drüke
Gratulation vor dem Stadthaus von Höxter: Ovenhausens Ortsausschussvorsitzender Günter Ludwig (von links), Stadtheimatpfleger Wilfried Henze, der neue Ortschronist Kai Hasenbein, Kreisheimatpfleger Werner Gorzolka, der neue Ortsheimat pfleger Günter Winkelhahn, Bürgermeister Alexander Fischer und Sabine Hasenbein von der Stadt Höxter.
Gratulation vor dem Stadthaus von Höxter: Ovenhausens Ortsausschussvorsitzender Günter Ludwig (von links), Stadtheimatpfleger Wilfried Henze, der neue Ortschronist Kai Hasenbein, Kreisheimatpfleger Werner Gorzolka, der neue Ortsheimat pfleger Günter Winkelhahn, Bürgermeister Alexander Fischer und Sabine Hasenbein von der Stadt Höxter. Foto: Jürgen Drüke

„Qualität ist vor Schnelligkeit gegangen. Wir haben uns bewusst Zeit gelassen, um die Nachfolge des verdienten Ortsheimatpflegers und Chronisten Franz-Josef Gottlob zu regeln. Gottlob hat das Amt 34 Jahre ausgeübt, Maßstäbe gesetzt und uns vor vielen Monaten mitgeteilt, dass er altersbedingt aufhören wird. Günter Winkelhahn und Kai Hasenbein sind im Dorf- und Vereinsleben von Ovenhausen verwurzelt. Wir sind stolz, dass sich zwei so kompetente und engagierte Bürger den vielfältigen Aufgaben stellen“, hob Kreisheimatpfleger Werner Gorzolka, der ebenfalls in Ovenhausen wohnt, in der Feierstunde hervor.

Vielfalt herausstellen

Günter Winkelhahn (62) als Ortsheimatpfleger und Kai Hasenbein (44) als Ortschronist – das neue Duo will die Geschichte des Ortes nicht nur aufarbeiten, sondern die Vielfalt der Ortschaft ­herausstellen und „Ovenhausen digital“ noch lebendiger gestalten. Winkelhahn und Hasenbein haben sehr hohe Ziele und Visionen. „Als Ovenhäuser bin ich stolz, dass ich mich für meinen Ort in dieser vielfältigen Funktion einbringen darf. Dabei werde ich mich nicht nur auf die Chronistenpflicht beschränken. Die punktuellen Informationen sollen befördert werden“, hat sich Studiendirektor Hasenbein, der am Gymnasium Brede in Brakel Deutsch und Geschichte unterrichtet, das Ziel gesetzt, die Geschichte des Ortes noch interessanter und modern darzustellen. Der Pädagoge ist seit 25 Jahren in der Feuerwehr und seit bereits 35 Jahren in der Blaskapelle seines Heimatortes aktiv. Hasenbein gehört in beiden Vereinen zu den Motoren. Im Gesangverein Eintracht Ovenhausen steht die Stimme von Günter Winkelhahn hoch im Kurs. Der Bauingenieur plant gerne für seinen Ort, bringt seine Ideen ein und packt an. „Ich lebe und wohne in einem Ort, in dem Menschen aus ganz Deutschland gerne Urlaub machen“, ist das ehemalige Bundesgolddorf (1977) für den neuen Ortsheimatpfleger Heimat pur. Ovenhausen sei so lebendig. „Das Engagement und der Schaffensdrang von Günter Winkelhahn sind sehr groß“, lobte Günter Ludwig, Vorsitzender des Ortsausschusses. „Kai Hasenbein geht voran. Er ist innovativ und trägt dazu bei, dass unsere Ortschaft attraktiv und anziehend ist“, schätzt Ludwig die hohe Einsatzbereitschaft. „Ortsheimatpfleger und Ortschronist werden jeweils vom Rat der Stadt Höxter bestellt. Das zeigt, dass beide Ämter einen sehr hohen Stellenwert haben“, würdigte Stadtheimatpfleger Wilfried Henze. „In der Dorfgemeinschaft sind sie fest verwurzelt und werden neue Impulse setzen. Sie können einen wesentlichen Beitrag zur Weiterentwicklung der Ortsgeschichte leisten. Sie werden den Bürgern zeigen, wie stolz sie auf die Geschichte von Ovenhausen sein können“, wünschte Bürgermeister Alexander Fischer dem neuen Ortsheimatpfleger und dem neuen Ortschronisten viel Freude und Erfüllung bei der neuen Aufgabe. Gleichzeitig gab der erste Bürger seiner Hoffnung Ausdruck, dass die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger vielfältig sein werde.

„Sie werden ihre Aufgaben zum Wohle ihres Heimatortes meistern“, ist sich Fischer sicher.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7241816?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F