AfD plant Kommunalwahlkampfauftakt am 28. März zum Thema „Meine Heimat Westfalen” in der Kreisstadt AfD-Politiker Björn Höcke tritt in Höxters Stadthalle auf

Höxter (WB/rob). Björn Höcke kommt zu einer AfD-Kundgebung nach Höxter. Er tritt am Samstag, 28. März, ab 16 Uhr in der Stadthalle Höxter auf. Das kündigte der AfD-Stadtverband an diesem Dienstag an.

AfD-Politiker Björn Höcke kommt am 28. März nach Höxter.
AfD-Politiker Björn Höcke kommt am 28. März nach Höxter. Foto: dpa

Die AfD plane den Wahlkampfauftakt 2020 zum Thema „Meine Heimat Westfalen“ und möchte den Kommunalwahlkampf mit einer großen Auftaktveranstaltung beginnen. Das kündigte der Vorsitzende des Stadtverbandes Höxter, zugleich Organisator der Veranstaltung, Elia Sievers an: „Neben Redebeiträgen des Vorsitzenden der AfD NRW, Rüdiger Lucassen, dem Vorsitzenden der AfD Thüringen, Björn Höcke , sowie dem Mitbegründer der Juden in der AfD, Dimitri Schulz, wird unser designierter Kandidat für das Bürgermeisteramt in Höxter, Klaus Meyer, sich und sein Programm vorstellen.“.

Am 28. März in der Residenz-Stadthalle

Die Veranstaltung beginnt am 28. März um 16 Uhr (Einlass 15 Uhr) in der Residenz-Stadthalle. Seine Heimat Höxter sieht Bürgermeisterkandidat Klaus Meyer durch vielschichtige politische Fehlentwicklungen bedroht: „Besonders ein Stopp des Ausbaus der umweltschädlichen Windkraft, aber auch die Einführung eines dreigliedrigen Schulsystems, und eine ausgeglichene Haushaltspolitik sind für mich zentrale Anliegen“. Um Anmeldung unter veranstaltung@afd-hoexter.de wird seitens des Veranstalters gebeten.

Eine der umstrittensten politischen Figuren der AfD

Björn Höcke ist eine der umstrittensten politischen Figuren der AfD. Er ist einer von zwei Sprechern der AfD Thüringen und seit der Landtagswahl in Thüringen 2014 Fraktionsvorsitzender der AfD im Thüringer Landtag. Seit 2014 ist der in Hessen beamtete Gymnasiallehrer wegen seiner Tätigkeit als Landtagsabgeordneter beurlaubt. Bei der Landtagswahl in Thüringen 2019, in der er erneut als Spitzenkandidat der AfD antrat, wurde die AfD unter seiner Führung die zweitstärkste Kraft. Mit der „Erfurter Resolution“ (März 2015) begründete Höcke die rechtsextreme AfD-Strömung „Der Flügel“ mit. Im Herbst 2015 organisierte er die Erfurter Demonstrationen. Er vertritt Konzepte der Neuen Rechten und strebt ein Bündnis rechtsnationalistischer Gruppen zur ethnischen Homogenisierung Deutschlands und Europas an.

Reaktion angekündigt

Es ist zu erwarten, dass die AfD-Kundgebung wieder von einem größeren Polizeiaufgebot, wie im März 2019 beim Auftritt von Beatrix von Storch im Rathaus , begleitet wird. Auch Gegendemonstrationen sind – wie zuletzt in Höxter und Warburg – sehr wahrscheinlich.

Liborius Schmidt, Kreisvorsitzender der Jusos, kündigte am Vormittag gegenüber dem WESTFALEN-BLATT eine Reaktion auf den Höcke-Auftritt und die AfD-Veranstaltung an. Er hoffe, dass sich alle demokratischen Kräfte, wie 2019 bei dem von Storch-Besuch, wieder gemeinsam auf dem Marktplatz in Höxter zu einem „Fest der Demokratie“ oder einer ähnlichen Veranstaltung treffen, um gegen Rechts Präsenz zu zeigen. Schmidt erwartet Höcke-Anhänger aus dem gesamten Land in Höxter. Da müsse man Flagge zeigen, wenn so jemand aus der rechten Szene wie Höcke nach Höxter komme. Als Björn Höcke, der auch schon einmal Lehrer in Paderborn war, 2016 vor dem Paderborner Rathaus auftrat, lockte er 500 Zuhörer an. Bei den Gegendemonstrationen waren 1.200 Menschen.

Kommentare

Armes Höxter, erst das Folterhaus, dann die Kinder-Vergewaltiger auf dem Campingplatz - und nun auch noch Höcke?
Kommen wir den gar nicht mehr aus dem Wahnsinn raus?

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7238346?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F