Blackout im Rathaus: Sogar die Ratsmitglieder sitzen in der Ratssitzung in Vörden ab 18 Uhr im Dunkeln - mehr als 30 Minuten Totalausfall Flächendeckender Stromausfall in Marienmünster

Marienmünster (WB/rob/dp). Aus Marienmünster wird aktuell ein größerer Stromausfall gemeldet. Sogar die Ratsmitglieder sitzen in der Ratssitzung in Vörden ab 18 Uhr im Dunkeln. Nach mehr als 30 Minuten kam der Strom wieder.

Blackout mitten in der Ratssitzung Marienmünster kurz nach 18 Uhr im Rathaus in Vörden. Kerzen und Handylichter erhellen den Raum.
Blackout mitten in der Ratssitzung Marienmünster kurz nach 18 Uhr im Rathaus in Vörden. Kerzen und Handylichter erhellen den Raum. Foto: Dennis Pape

Blackout im Ratssaal. Foto: D. Pape

Kerzen wurden angezündet. Handylichter waren die einzige Lichtquelle. Über die Hintergründe des Blackouts ist noch nichts bekannt. Der Entstörungsdienst der Westfalen Weser Netz meldete aktuell einen großflächigen Stromausfall in fast allen Ortschaften von Marienmünster und auch von Nieheim-Sommersell. Techniker arbeiten an dem Problem.

Störungs-Meldungen werden unter Tel. 0 52 51/20 20 300 vom Entstörungsdienst WWN entgegen genommen.

Kommentare

Dem Stadtrat geht ein Licht auf

Ich hoffe den Ratsmitgliedern ist ein "Licht aufgegangen" und die Steuererhöhung wurde nicht beschlossen. Eine Überprüfung bei den Ausgaben wäre sinnvoll. Die Neugestaltung des Wege vor Hallenbad ist sicherlich nicht zwingend notwendig. Erst in den 90er Jahren wurde hier neu gepflastert. 150.000 € könnten gespart werden. Bei geschätzten Mehreinnahmen von 23.000 € könnten wir 6,5 Jahre mit der Steuererhöhung warten! Hoffentlich ziehen wieder mehr Familien aufs Land und nehmen weite Wege zur Arbeit in Kauf. Günstige Steuern sind ein deutlicher Anreiz in Marienmünster Häuser zu kaufen oder neu zu bauen.

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7126450?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F