Schüler kann jetzt beerdigt werden - DNA-Identifizierung in Gerichtsmedizin in Münster
Im Auto verbrannt: Fahrer war 16 Jahre alt

Höxter/Stahle (WB/rob). Die Gerichtsmedizin in Münster hat ihren DNA-Abgleich nach dem tragischen Unfall in Stahle abgeschlossen. Die Identität des Golffahrers, der am 3. Oktober in einen Friseursalon gefahren war, ist zweifelsfrei geklärt.

Montag, 04.11.2019, 13:09 Uhr aktualisiert: 04.11.2019, 15:08 Uhr
Ein Bild, das viele Feuerwehrleute und Rettungskräfte nicht vergessen können: Der ausgebrannte VW Golf am Friseursalon in Stahle an der B83, in dem der 16-Jährige gestorben ist. Foto: Daniel Lüns

Tödlicher Unfall in Stahle: Trauer und Gedenken

1/21
  • Tödlicher Unfall in Stahle: Trauer und Gedenken
Foto: Daniel Lüns
  • Foto: Daniel Lüns
  • Foto: Michael Robrecht und Daniel Lüns
  • Foto: Daniel Lüns
  • Foto: Daniel Lüns
  • Foto: Michael Robrecht und Daniel Lüns
  • Foto: Michael Robrecht und Daniel Lüns
  • Foto: Michael Robrecht und Daniel Lüns
  • Foto: Michael Robrecht und Daniel Lüns
  • Foto: Michael Robrecht und Daniel Lüns
  • Foto: Michael Robrecht und Daniel Lüns
  • Foto: Michael Robrecht und Daniel Lüns
  • Foto: Michael Robrecht und Daniel Lüns
  • Foto: Michael Robrecht und Daniel Lüns
  • Foto: Michael Robrecht und Daniel Lüns
  • Foto: Michael Robrecht und Daniel Lüns
  • Foto: Michael Robrecht und Daniel Lüns
  • Foto: Michael Robrecht und Daniel Lüns
  • Foto: Daniel Lüns
  • Foto: Daniel Lüns
  • Foto: Michael Robrecht und Daniel Lüns

Laut Höxters Polizeisprecher Jörg Niggemann handelt es sich bei dem Toten um einen 16-Jährigen aus dem nahen Umfeld des Fahrzeughalters.

Wie mehrfach berichtet, war am Donnerstag, 3. Oktober, um 23.32 Uhr ein VW-Golf-Fahrer mit seinem Wagen mit großer Geschwindigkeit aus Richtung Albaxen auf der Corveyer Straße kommend in »Freias Friseursalon« an der Stahler Kreuzung B83/Holzmindener Straße gefahren. Der junge Mann starb in dem Unfallwagen, der sich sofort entzündete. Der Brand setzte den Salon in Flammen.

60 Feuerwehrleute des Löschzuges Höxter Kernstadt sowie aus Albaxen, Stahle und Lüchtringen waren bei Feuer im Einsatz. Stadtbrandinspektor Jürgen Schmits nannte das Unfallgeschehen mit dem schweren Verkehrsunfall mit jungen Verstorbenen und einem ausgedehnten Gebäudebrand einen der belastendsten Einsätze der vergangenen Jahre.

Die Trauerfeier für den 16-Jährigen mit Beisetzung findet am Montag, 11. November, statt. Immer wieder bleiben auch gut vier Wochen nach dem Unfall Menschen am Salon stehen und gedenken des Schülers. Kerzen und kleine Botschaften von Familie, Freunden und Mitschülern sind dort aufgestellt worden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7042200?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Feuerwehreinsatz am Loom
Seit 19.45 Uhr ist die Feuerwehr am Bielefelder Loom im Einsatz. Foto: Christian Müller
Nachrichten-Ticker