Autofahrerin entdeckt Unglückswagen zwischen Haarbrück und Langenthal vor Baum Schwerer Unfall: Zwei junge Männer tot, ein Dritter irrt durch die Nacht

Beverungen/Haarbrück/Langenthal (WB/rob). In der Nacht zu Mittwoch sind bei einem Verkehrsunfall zwei junge Männer ums Leben gekommen, ein weiterer Fahrzeuginsasse wurde verletzt. Das folgenschwere Unglück ereignete sich zwischen Langenthal und Haarbrück auf hessischer Seite.

Drei Männer sind zwischen Haarbrück und Langenthal in diesem Audi A4 verunglückt. Das Foto zeigt den Wagen in der Halle eines Abschleppdienstes im Kreis Höxter.
Drei Männer sind zwischen Haarbrück und Langenthal in diesem Audi A4 verunglückt. Das Foto zeigt den Wagen in der Halle eines Abschleppdienstes im Kreis Höxter. Foto: Ralf Benner

Das Fahrzeug sei am frühen Mittwochmorgen in der einsamen Gegend von der Straße abgekommen, habe einen Graben durchfahren und sei anschließend gegen einen Baum gekracht, teilte die Polizei Kassel mit. Eine Autofahrerin hatte die Polizei gegen 0.45 Uhr über das Unglück informiert. Der 23 Jahre alte Fahrer aus Beverungen saß angegurtet im Wagen und wurde tödlich verletzt. Der 25 Jahre alte Beifahrer aus Höxter wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und lag schwerstverletzt neben der Straße. Er starb wenig später im Krankenhaus in Höxter.

Mitfahrer in Langenthal aufgegriffen

Ein dritter Mann (26) aus Lauenförde, der ebenfalls im Auto saß, irrte nach dem Unfall unter Schock durch den Ort Langenthal, ehe er von den Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht wurde. Zu seinem Gesundheitszustand konnten keine Angaben gemacht werden.

Zum Unfallhergang rekonstruierte die Polizei, dass die Insassen des grauen Audi A4 die Kreisstraße 71 aus Richtung Haarbrück nach Langenthal gefahren sind. Ausgangs einer lang gezogenen Linkskurve sei der Audi von der Fahrbahn abgekommen, durch einen Graben gefahren und gegen einen Baum geprallt. An dem Audi entstand Totalschaden. Es gab keine Hinweise darauf, dass eventuell ein weiteres Fahrzeug an dem Unfallgeschehen beteiligt war. Die Staatsanwaltschaft Kassel wurde eingeschaltet.

Völlig offen ist der Zeitpunkt des schweren Unfalls. Haben die Verunglückten schon längere Zeit am Straßenrand gelegen bevor die Autofahrerin vorbei gekommen ist?

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6990136?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F