Katharina Willberg von der Polizei berät Senioren
Gefahren lauern an vielen Stellen

Höxter (WB). Opfer eines Diebstahls, Betrugs oder anderer Straftaten zu werden, diese Gefahr lauert an vielen Stellen. Nicht nur auf offener Straße, sondern auch an der Haustür oder am Telefon. Wie man kritische Situationen erkennt und angemessen handelt, dabei hilft Katharina Willberg von der Polizei Höxter.

Freitag, 04.10.2019, 22:59 Uhr
Katharina Willberg (Mitte) mit ihrer Kollegin, Hauptkommissarin Judith Fabeck (Opferschutz), und dem Leiter des Kriminalkommissariats 1 in Höxter, Hauptkommissar Karlheinz Schröder. Foto: Polizei

Sie ist die neue Mitarbeiterin im Bereich Kriminalprävention/Opferschutz der Kreispolizeibehörde Höxter und berät Senioren, Eltern, Schüler und alle weiteren Bürger des Kreises in vielen Fragen rund um die eigene Sicherheit. Bei der Seniorenmesse an diesem Sonntag in der Stadthalle Höxter stellt sie sich persönlich vor.

Studium in Erziehungswissenschaften

Katharina Willberg war nach ihrem Studium der Erziehungswissenschaften und Medienwissenschaften zunächst im Allgemeinen Sozialen Dienst der Kreisverwaltung tätig. Aus ihrer Berufserfahrung kennt sie die Gefahren, in die Kriminalität abzurutschen oder Opfer zu werden. »Dieses Wissen kann ich in meine neue

Müntefering Schirmherr

Die Schirmherrschaft über die zehnte Auflage der Seniorenmesse hat der frühere Vizekanzler Franz Müntefering übernommen. Er wird die Veranstaltung am Sonntag gemeinsam mit Seniorensprecher Manfred Jouliet und Bürgermeister Alexander Fischer eröffnen. Der Eintritt zur Messe ist frei. Sie läuft von 10 bis 18 Uhr.

...

Beratungstätigkeit mit einbringen«, sagt die 26-Jährige.

Der Bereich Prävention/Opferschutz zählt bei der Polizei Höxter zum Aufgabengebiet des Kriminalkommissariats 1 unter Leitung von Kriminalhauptkommissar Karlheinz Schröder. Zum Team gehören Kriminalhauptkommissar Gilbert Schulte als Spezialist in Sachen Einbruchsschutz und technische Prävention sowie Kriminalhauptkommissarin Judith Fabeck mit ihrem Fachgebiet Opferschutz und insbesondere der Prävention des sexuellen Missbrauchs von Kindern, anderer Sexualdelikte, Kindesmisshandlung und häuslicher Gewalt.

Den Tätern keine Chance lassen

Gemeinsam beraten sie bedarfsgerecht und zielgruppenorientiert, um Menschen auf mögliche Gefahren aufmerksam zu machen, damit Täter möglichst keine Chance bekommen. »Wir wollen den Entstehungsbedingungen von Kriminalität in der Gesellschaft entgegenwirken«, erklärt Katharina Willberg. Sie bietet kostenlose Beratungsgespräche und Vorträge an, zum Beispiel für Seniorengruppen, Elternabende oder Schulklassen. Ihre ersten Vorträge im Kreis Höxter stehen in diesen Tagen bereits an. Für Terminvereinbarungen und weitere Beratungen ist sie bei der Kreispolizeibehörde Höxter unter Telefon 05271/962-1353 erreichbar.

Ab 10 Uhr geöffnet

Bei der Seniorenmesse am Sonntag in der Stadthalle Höxter steht sie ab 10 Uhr am Stand der Polizei Höxter für persönliche Gespräche zur Verfügung. Außerdem hält sie umfangreiches Informationsmaterial mit Präventionshinweisen bereit, selbstverständlich auch die neuen Broschüren der Polizei Höxter, die sich insbesondere an Senioren richten und vor Betrugsmaschen an Haustür und Telefon warnen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6978923?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Arminia stoppt die Talfahrt
Jubelnde Arminen: Die Torschützen Prietl und Doan freuen sich.
Nachrichten-Ticker