Zwei Frauen vorsorglich im Krankenhaus
Unfall mit erheblichem Sachschaden

Höxter (WB/üke). Zu einem Unfall mit erheblichem Sachschaden ist es am Dienstagnachmittag auf der Bundesstraße 64 bei Albaxen in Höhe der Tonenburg gegekommen.

Dienstag, 01.10.2019, 17:13 Uhr aktualisiert: 01.10.2019, 17:16 Uhr
Beschädigte Autos auf der B64. Foto: Jürgen Drüke

Gegen 15.45 Uhr wollte eine 18-Jährige aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont mit ihrem Skoda aus Fahrtrichtung Holzminden kommend an der Ampelkreuzung nach links zur Tonenburg abbiegen. Gleichzeitig näherte sich aus Fahrtrichtung Höxter eine 75-jährige Frau aus Höxter in einem VW Polo. Im Kreuzungsbereich kam es zum

Unfall auf der Bundesstraße bei Albaxen

1/13
  • Unfall auf der Bundesstraße bei Albaxen
Foto: Jürgen Drüke
  • Foto: Jürgen Drüke
  • Foto: Jürgen Drüke
  • Foto: Jürgen Drüke
  • Foto: Jürgen Drüke
  • Foto: Jürgen Drüke
  • Foto: Jürgen Drüke
  • Foto: Jürgen Drüke
  • Foto: Jürgen Drüke
  • Foto: Jürgen Drüke
  • Foto: Jürgen Drüke
  • Foto: Jürgen Drüke
  • Foto: Jürgen Drüke

Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen.

»Der genaue Unfallhergang muss noch geklärt werden«, sagte Polizeisprecher Jörg Niggemann am frühen Abend. Beide Fahrerinnen konnten ihre Autos selbstständig verlassen, wurden aufgrund ihrer Verletzungen jedoch vorsorglich mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Beide Fahrzeuge wurden durch den Unfall so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Während der Bergung und Unfallaufnahme leitete die Polizei den Verkehr an der Unfallstelle vorbei.

Kommentare

Leser  wrote: 01.10.2019 19:16
Verkehrschaos
Totales Verkehrschaos, was bei so einem leichten Auffahrunfall nicht sein muss. Aber die stelllen sich mit ihren Feuerwehr- und Polizeiautos auch noch in der Mitte auf die Kreuzung. Wichtigtuerei wo es nicht nötig ist.
Letztlich mussten wir Autofahrer in Kolonnen auf eigene Verantwortung über den neben der Straße verlaufenden Radweg nach Albaxen ausweichen, die Uniformierten waren mit sich selber beschäftigt.
Total 1 comments
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6972356?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Dänischer Schlachthof muss vorerst schließen
Die Probleme in Schlachtbetrieben reißen offenbar nicht ab. Nachdem bei Tönnies in Rheda-Wiedenbrück der Betrieb (Foto) wochenlang ruhen musste, wird jetzt ein Betrieb in Dänemark für mindestens eine Woche geschlossen. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker