Unbekannte dringen unter anderem in Kindergärten und Grundschule ein
Einbruchs-Serie im Kreis Höxter

Höxter (WB). Mit mehreren Einbrüchen, die im Laufe des Wochenendes im Kreis Höxter verübt worden sind, muss sich die Polizei Höxter befassen. In allen Fällen bewegt sich der mögliche Zeitraum der Taten zwischen Freitag, 6. September, und Sonntag, 8. September.

Montag, 09.09.2019, 12:57 Uhr aktualisiert: 09.09.2019, 13:00 Uhr
Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. Foto: dpa

Kindergärten in Riesel und Erkeln

In Riesel verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem Kindergarten und durchsuchten die Räumlichkeiten. Ob sie auch Beute gemacht haben, ist bisher nicht geklärt. Ebenso wurde in den Kindergarten in Erkeln eingebrochen. Hier wurden Büro-Räume durchwühlt. Ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest.

Grundschule in Ottbergen

In Ottbergen drangen Unbekannte in die Gemeinschaftsgrundschule in der Straße »In der Woort« ein. Im gesamten Gebäude brachen sie mehrere Türen und Schränke auf und durchsuchten die Räume. Der entstandene Sachschaden liegt bei etwa 5000 Euro, teilt die Polizei mit. Dabei entwendeten sie mehrere Tablet-Computer und einen Laptop.

Lagerhaus in Bad Driburg

In Bad Driburg brachen Unbekannte in die Büroräume eines Lagerhauses an der Brakeler Straße ein. Hier entwendeten sie nach erster Einschätzung mehrere Luftdruckwaffen.

Werkstatt und Wohngebäude in Borgentreich

In Borgentreich waren eine ungenutzte Werkstatt und ein angrenzendes Wohngebäude in der Mühlenstraße das Ziel von bislang unbekannten Einbrechern. Die Räume wurden durchsucht, die Höhe der Beute ist noch unklar.

In allen Fällen hoffen die Ermittler der Polizei Höxter auf Hinweise aus der Bevölkerung unter Telefon 05271/9620.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6913235?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Tönnies bereitet Neustart vor
Leere Lkw-Anhänger stehen auf dem Betriebsgelände von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Das Fleischwerk ist nach dem Corona-Ausbruch seit dem 20. Juni geschlossen. Die Wiederaufnahme der Produktion könnte womöglich in der kommenden Woche schrittweise erfolgen. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker