Ungeklärter Todesfall Sandra Gallinger: Polizeiaktion am Dienstag in Höxters Altstadt Tödlicher Brückensturz: Hausdurchsuchung beim Ex-Freund

Höxter (WB). Nach der bundesweiten Fahndung in der ZDF-Sendung »Aktenzeichen XY ungelöst« hat die Mordkommission in Bielefeld nicht nur viele neue Hinweise im Fall Sandra Gallinger erhalten. In Höxter hat es am Dienstag auch eine Hausdurchsuchung gegeben.

Von Michael Robrecht
Kripo-Beamte der »Mordkommission Brücke« haben am Dienstagvormittag in Höxters Altstadt in der Wohnung des Ex-Freundes der verstorbenen Sandra Gallinger und in der Garage jeden Stein umgedreht. Mehrere Stunden dauerte der Polizeieinsatz.
Kripo-Beamte der »Mordkommission Brücke« haben am Dienstagvormittag in Höxters Altstadt in der Wohnung des Ex-Freundes der verstorbenen Sandra Gallinger und in der Garage jeden Stein umgedreht. Mehrere Stunden dauerte der Polizeieinsatz. Foto: Harald Iding

Die Staatsanwaltschaft in Paderborn bestätigte dem WESTFALEN-BLATT, dass Ermittlungsbeamte die Wohnung des Ex-Freundes der in der Nacht zum 15. Juni 2013 von der B64-Friedhofsbrücke gestürzten damals 17-jährigen Sandra Gallinger durchsucht hätten.

Den Nachbarn in der Altstadt in Höxter und dem WESTFALEN-BLATT blieben die Aktivitäten der »Mordkommission Brücke« am Vormittag nicht verborgen. Auch deren Leiter, Kriminalhauptkommissar Markus Mertens aus Bielefeld, war vor Ort. Zu den Ergebnissen der Vernehmungen und der Haus- und Garagendurchsuchung herrschte am Dienstag Stillschweigen. Es hat laut Staatsanwaltschaft aber keine Festnahme gegeben.

Lautstarker Streit?

Auf Anfrage bestätigte Hella Christoph (Sprecherin des Polizeipräsidiums Bielefeld), dass sich kürzlich ein weiterer Zeuge aus Höxter gemeldet habe, der in der Nähe der Friedhofsbrücke wohne und in der Tatnacht einen lautstarken Streit zwischen einem Mann und einer Frau gehört haben wolle. Der Zeuge habe der Beobachtung sechs Jahre keine größere Bedeutung beigemessen, weil es im Wallbereich immer wieder nächtlichen Lärm gebe; aber nach der ZDF-Sendung habe er sich veranlasst gesehen, seine Beobachtung der Polizei doch noch zu melden.

Hella Christoph sagte auch, dass die Polizei weitere Zeugen suche, um in dem Fall weiter zu kommen und appellierte an die Höxteraner, sich zu melden. Manchmal seien es die kleinen Hinweise, die den Fahndern sehr helfen würden.

Aus Kreisen der Bewohner des Altstadtviertels sickerte am Dienstag durch, dass es bereits im Juni nach der Schilderung des Falles im Fernsehen zu einem Polizeieinsatz an der Wohnung des Ex-Freundes von Sandra Gallinger gekommen sei. Dem Vernehmen nach wollte ihr späterer Partner den Ex zur Rede stellen. Dabei soll es zu lautstarken und tätlichen Auseinandersetzungen zwischen den Männern gekommen sein.

Hinweise »sind ziemlich konkret«

Sechs Jahre nach dem tödlichen Sturz von Sandra Gallinger von der B64-Fußgängerbrücke in Höxter wurde der bislang ungeklärte Fall in der ZDF-Sendung »Aktenzeichen XY ungelöst« am 5. Juni noch einmal vor einem Millionenpublikum aufgerollt. Schon während der Live-Sendung gab es Reaktionen.

Während sich Kriminalhauptkommissar Markus Mertens aus Bielefeld mit Moderator Rudi Cerne über den Fall unterhielt, hatten seine Kollegen bereits Informationen erhalten. »Bei der Polizei in Bielefeld sind im Laufe der Sendung mehrere Hinweise eingegangen. Zwei sind ziemlich konkret«, schilderte der Leiter der Mordkommission damals.

Sandra wurde am 15. Juni 2013 um 2.16 Uhr schwer verletzt auf der Fahrbahn unterhalb der B64-Fußgängerbrücke liegend aufgefunden und verstarb wenig später in einer Göttinger Klinik. Umfangreiche Ermittlungen der »Mordkommission Brücke« hatten ergeben, dass mit großer Sicherheit kein Suizid oder Unglücksgeschehen, sondern ein Tötungsdelikt vorliegt. Bis heute konnte der Fall nicht geklärt werden. Die Mordkommission erhoffte sich in dem Verfahren wegen Totschlags durch die Berichterstattung im ZDF neue Erkenntnisse aus der Bevölkerung. Vielleicht gab es ja jetzt die ersehnte heiße Spur.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6765827?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F