Zahl der Ausbildungsstellen im Kreis Höxter steigt – immer weniger Bewerber im Handwerk
Viele Ausbildungsplätze sind noch unbesetzt

Höxter (WB). Die Zahl der gemeldeten Ausbildungsstellen ist im Agenturbezirk Paderborn-Höxter (Hochstift) im Juni im Vergleich zum Vorjahr um 6,9 Prozent oder 212 Stellen gestiegen. Insgesamt wurden bis Ende Juni 3289 Ausbildungsstellen gemeldet. Das teilt die Agentur für Arbeit mit.

Dienstag, 02.07.2019, 18:35 Uhr aktualisiert: 02.07.2019, 19:04 Uhr
Auch in der Gastronomie sind noch viele Ausbildungsplätze unbesetzt. Im Kreis Höxter gibt es noch 15 Stellen als Hotelfachmann/-frau und 14 Plätze, die die Ausbildung zum Koch beziehungsweise zur Köchin anbieten. Foto: dpa

Die Zahl der Bewerber sinkt im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6,5 Prozent oder 230 Personen auf 3285 Bewerber. Insgesamt sind noch 969 Bewerber auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz, 1315 Stellen sind noch unbesetzt.

»Mit 136 freien Stellen auf 100 unversorgte Bewerber kommen wir im Hochstift an einen Punkt, an dem es für die Unternehmen zusehends schwieriger wird, noch Auszubildende für dieses Jahr zu finden«, so Rüdiger Matisz, Leiter der Paderborner Arbeitsagentur. »Zum rechnerischen Ungleichgewicht kommen Passungsprobleme, da Vorstellungen und Wünsche der Bewerber sich vom Angebot und den Anforderungen der Betriebe unterscheiden. Flexibilität ist in diesen Situationen wichtig: Unternehmen sollten möglichst viele Bewerber zu einem Gespräch einladen, um sich einen persönlichen Eindruck zu verschaffen. Ob die Chemie stimmt, merkt man oft erst, wenn man sich gegenüber sitzt. Bewerber sollten sich jedoch ebenfalls nicht auf eine Stelle fixieren. Stattdessen sollten sie über den Tellerrand hinausschauen und auch Berufe und Betriebe in Betracht ziehen, die nicht der ersten Wahl entsprechen«, rät der Agenturleiter.

Bei den Dienststellen der Agentur für Arbeit in Paderborn, Höxter und Warburg ist noch ein breites Spektrum an freien Ausbildungsstellen gemeldet.

Die Schwerpunkte des aktuellen Angebots betreffen die Berufe: Verkauf (158 Stellen), Hochbau (76 Stellen), im Bereich der Arzt- und Praxishilfe (55 Stellen), in den Versicherungs- und Finanzdienstleistungen (54 Stellen), im Bereich der Energietechnik (52 Stellen) sowie in vielen anderen Bereichen.

Die Top-Ten der unbesetzten Ausbildungsstellen Ende Juni im Kreis Höxter sind Kaufmann/-frau im Einzelhandel (40), Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk Bäckerei (29), Verkäufer/in (20), Handelsfachwirt/in (Ausbildung, 16) Hotelfachmann/-frau (15), Koch/Köchin (14), Metallbauer/in - Konstruktionstechnik (13), Kfz-Mechatroniker/in – PKW-Technik (11), Anlagenmechaniker/in Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (11), Bäcker/in (10).

Freie Ausbildungsstellen werden aber auch noch in allen Berufsbereichen gesucht. Unternehmen, die noch Ausbildungsplätze zu besetzen haben, sollten sich umgehend mit dem Arbeitgeber-Service der Arbeitsagentur in Paderborn und Höxter in Verbindung setzen. Die kostenfreie Arbeitgeber-Telefonhotline lautet: 0800 4 5555 20. Jugendliche, die sich für die freien Ausbildungsstellen interessieren, melden sich unter 0 800 4 5555 00.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6744778?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Richter verbieten Sonntagsöffnung
“Sorry we’re closed” (Leider Geschlossen): Das gilt voraussichtlich an allen schon geplanten oder noch ungeplanten verkaufsoffenen Sonntagen in NRW. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker