Investor Fokus: »Marktplatzprojekt wird mit Zeitverzug im Juni oder Juli fertig«
In voller Mannstärke geht es weiter

Höxter (WB/rob). Auf der Baustelle am Marktplatz sei »alles im grünen Bereich«. Axel Funke, der Vorstandsvorsitzende der Fokus Development AG in Duisburg, sieht der Fertigstellung des Zwölf-Millionen-Euro-Projektes in Höxter trotz des Zeitverzuges zuversichtlich entgegen.

Freitag, 03.05.2019, 19:29 Uhr aktualisiert: 03.05.2019, 19:32 Uhr
Die Gerüste der Fassade sind teilweise abgebaut worden: Im Obergeschoss wartet noch Arbeit auf die Handwerker. Foto: Michael Robrecht

Im Juni oder Juli werde das Projekt abgeschlossen. Ja, es gebe Verzögerungen: »Aber bei der aktuellen Lage im Baustellen- und Handwerkerbereich ist so eine Verzögerung bei einem so großen Bauvorhaben heute wirklich kein Drama«. Bezahlt worden sei auch alles, dementierte Axel Funke anderslautende Gerüchte. Solche Spekulationen erlebe er aber heute bei allen Bauprojekten.

Funke wunderte sich über »Gerüchte«, die in Höxter über einen angeblichen Baustopp im Obergeschossbereich des Gebäudes und Probleme mit Handwerkern im Umlauf seien: Die Gerüste seien wie geplant an der Fassade abgebaut worden, und einige Firmen und deren Mitarbeiter hätten über die Osterwochen Urlaub gemacht. Deshalb habe es dort weniger sichtbare Aktivitäten gegeben. In den nächsten Tagen werde »in voller Mannstärke« am Neubau am Marktplatz weiter gebaut. Innen sei noch einiges zu tun. In den Ladenlokalen laufe alles gut.

Axel Funke berichtete vom Verkauf des Teilgebäudes Marktstraße 4 an private Investoren. Auch das alte Hertie-Gebäude sei, wie berichtet, längst weiter verkauft worden. Acht Stadtwohnungen am südlichen Markt seien Eigentumswohnungen und den Rest des Neubaus sowie das Depot-Haus werde die AG behalten.

Ob es eine offizielle Einweihung des Zwölf-Millionen-Euro-Projektes gibt, weiß Funke noch nicht. Ganz fertig sei auch alles noch nicht, weil die Fassade des Depot-Gebäudes noch vorgezogen werden könne, so ein Wunsch. Innen sei das Haus bereits umgebaut worden, sagte Funke. Insgesamt bewertet er das Marktplatzprojekt für Höxter als sehr gelungen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6585011?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Flughafen Paderborn-Lippstadt steht vor der Insolvenz
Der Flughafen Paderborn-Lippstadt in Büren-Ahden im Kreis Paderborn. Foto: Jörn Hannemann
Nachrichten-Ticker