Unternehmen sucht nach neuem Standort für einen Zustellstützpunkt
Post will die Uferstraße verlassen

Höxter (WB). Die Deutsche Post will ihren Zustellstützpunkt an der Höxteraner Uferstraße aufgeben. Derzeit wird nach einem Alternativstandort gesucht.

Donnerstag, 04.04.2019, 07:25 Uhr aktualisiert: 04.04.2019, 07:30 Uhr
Seit Jahrzehnten ist in der Höxteraner Uferstraße die Post. Wenn die Zusteller demnächst dort auch noch ausziehen, ist davon nichts mehr zu sehen. Eine Ära endet. Foto: Sabine Robrecht

»Entschieden ist aber noch nichts«, sagte gestern Post-Sprecher Rainer Ernzer. Informationen, wonach es einen gemeinsamen Zustellstützpunkt für Höxter und Holzminden geben soll, bestätigte er nicht direkt. Das sei aber eines der möglichen Denkmodelle.

Die Brief- und Frachthalle an der Uferstraße sei für die Vorbereitung der Zustellung eher suboptimal. »Da wird noch auf mehreren Etagen gearbeitet«, erläuterte Ernzer. Zudem sei aufgrund des in den vergangenen Jahren gestiegenen Paketaufkommens zu wenig Platz.

An der Uferstraße würde eine Ära enden

Mitte 2018 hatte bereits die Postbank ihre Filiale in dem Haus gegenüber des Bahnhofs geschlossen. Die Bankmitarbeiter boten dort im Auftrag der Deutschen Post auch Brief- und Paketdienstleistungen an.

Wer heute Briefe oder Pakete aufgeben will, muss die Partnerfiliale der Post im Kaufland-Markt aufsuchen. Mit dem Auszug der Zusteller würde an der Uferstraße eine Ära enden. Jahrzehntelang war an dem Standort direkt an der Weser die Post beheimatet.

Dass sich die Post mit der Zustellung aus den Zentren zurückzieht und Briefträger und Paketboten lieber von der Peripherie aus starten lässt, ist Unternehmenspolitik. In Brakel gibt es bereits seit zwei Jahren ein neues Gebäude im Industriegebiet Rieseler Feld, in Warburg entsteht derzeit eines im Lütkefeld, dort ist die Post übergangsweise in einem ehemaligen Industriebetrieb.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6517149?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Laschet für neue Konzepte in der Corona-Pandemie
«Noch ein weiteres Jahr wie dieses halten Gesellschaft und Wirtschaft nicht durch», sagt Armin Laschet.
Nachrichten-Ticker