Bäderausschuss berät kommende Woche Hausordnung und Eintrittspreise
Freibadbesuch kostet drei Euro

Höxter (WB/thö). Um die Eintrittspreise für das städtische Freibad geht es bei der kommenden Sitzung des Bäderausschusses am Donnerstag, 11. April, um 18 Uhr in der Cafeteria des Stadthauses. Fest steht, dass die Preise im Vergleich zur letzten Saison vor der Schließung im Jahr 2015 nun steigen sollen.

Mittwoch, 03.04.2019, 12:24 Uhr aktualisiert: 03.04.2019, 12:28 Uhr
Diese Aufnahme des Höxteraner Freibades ist im Sommer 2009 entstanden: Damals ist die Freizeitstätte ein beliebter Treffpunkt für alle Generationen gewesen. An diesen Erfolg will man in der Kreisstadt wieder anknüpfen – mit der neuen Saison 2019. Foto: WB-Archiv

Die Verwaltung plant laut einer Beschlussvorlage für den Ausschuss, die Einzeltickets künftig für drei Euro zu verkaufen. Bisher waren es 50 Cent weniger. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre, Schüler, Azubis, Studenten und Huxoripass-Inhaber – sie zahlen 1,50 Euro. Das sind ebenfalls 50 Cent mehr als bisher. Familientagskarten sollen acht statt sechs Euro kosten. Zehnerkarten für Erwachsene sollen mit 25 Euro zu Buche schlagen. In der letzten Badesaison waren sie noch für fünf Euro weniger zu haben. Ermäßigt soll sie zur nächsten Saison zehn Euro kosten.

Saisonkarten für Badegäste über 18 Jahre sollen für 60 Euro zu haben sein, zehn Euro mehr als bisher. Schwimmer mit Berechtigung zur Ermäßigung zahlen 35 Euro (bisher 30). Die Familien-Saisonkarte soll mit 80 Euro ebenfalls zehn Euro teurer werden.

Mitgliedschaften im Freibadförderverein helfen beim Sparen. So sind Zehner- und Saisonkarten günstiger zu haben. Zehnterkarte: 20 Euro (ermäßigt 8 Euro). Saisonkarte: 50 Euro (ermäßigt 30 Euro). Familienkarte: (65 Euro).

Beraten werden sollen im Ausschuss auch die Öffnungszeiten des Bades. Details dazu stehen bisher aber noch nicht fest. Allerdings gibt es bereits den Entwurf einer Badeordnung, in welcher der letzte Einlass auf 45 Minuten vor der Schließung festgesetzt wird. 15 Minuten vor dem Ende der Badezeit müssen die Schwimmer die Becken verlassen. Kindern bis zum siebten Lebensjahr ist der Besuch des Bades nur in Begleitung Erwachsener erlaubt. Wer betrunken ist oder Drogen genommen hat – der ist nicht willkommen. Auch Tiere haben laut Badeordnung nichts im Freibad verloren, ebenso Menschen, die an einer meldepflichtigen übertragbaren Krankheit oder offenen Wunden leiden. Zerbrechliche Behälter dürfen nicht mitgebracht werden, Speisen und Getränke nur für den eigenen Verzehr. Alkohol ist verboten.

Die Stadt Höxter saniert derzeit Technik und Becken als erstes Maßnahmenbündel für rund 3,5 Millionen Euro. Die Arbeiten gehen dem Ende entgegen. Ebenso werden die vorhandenen Sanitäranlagen für die neue Saison instand gesetzt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6514609?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Arminia stoppt die Talfahrt
Jubelnde Arminen: Die Torschützen Prietl und Doan freuen sich.
Nachrichten-Ticker