Zweitägiger Ostereiermarkt im Schloss Fürstenberg
Kunstwerke aus aller Welt im Rampenlicht

Fürstenberg (WB/hai). Namhafte Künstler aus dem In- und Ausland präsentieren am nächsten Wochenende (16. und 17. März) einzigartige Ei-Kunstwerke im Schloss Fürstenberg. Sie lassen sich über die Schultern schauen und geben Tipps zur eigenen Gestaltung.

Freitag, 08.03.2019, 22:57 Uhr aktualisiert: 08.03.2019, 23:00 Uhr

Der internationale Ostereiermarkt im Museum ist für Kunstfans längst ein lieb gewonnener Pflichttermin vor Ostern, so eine Sprecherin. »Mehr als 10.000 Ei-Exponate von zahlreichen Künstlern aus ganz Europa laden an zwei Veranstaltungstagen zum Staunen und Erleben ein«.

Jedes Kunstwerk erzähle auch eine Geschichte von den Osterbräuchen verschiedener Länder und Regionen. So verziert zum Beispiel die Künstlerin Tiety Entjes-Weij aus den Niederlanden die Eier mit Ölmalerei Alter Meister und Portraits bekannter Maler.

Russische Lackmalerei mit leuchtenden Farben auf Holz-Eiern bringt Tatjana Kolesnikova aus ihrer Heimat mit nach Fürstenberg und Stefano de Bortoli aus Italien zeichnet mit Bleistift aufs Ei. Etwa 40 Künstler wollen an ihren Ständen zeigen, wie aus den zerbrechlichen Rohlingen faszinierende Kunstwerke entstehen. Es wird gemalt, gebatikt, gefräst, perforiert, bossiert – von der klassischen Malerei in Aquarell-, Gouache-, Acryl- und Ölfarben, über mit Fräs-, Ätz- und Perforationstechnik verzierte Ostereier bis hin zu Applikationen mit Blüten- und Blättercollagen, symbolischer Ornamentmalerei, mit japanischem Washi und mit Salzteig. Osterfans und Sammler könnten die kunstvoll gestalteten Ostereier direkt vor Ort kaufen. »Und wer selbst zuhause künstlerisch aktiv werden möchte, kann sich mit Eiern und Zubehör ausstatten«, heißt es vom Veranstalter.

Zu den weiteren Highlights des bunten Wochenendes gehört die Teilnahme des bekannten Starfloristen Björn Kroner-Salié. Er lässt mit seinen blühenden Kunstwerken direkt Frühlingsstimmung aufkommen. Tipps und Tricks zum Nachmachen zuhause – das möchte der Experte bei seinen Vorführungen gerne interessierten Gästen verraten.

Auch die Besucherwerkstatt hat geöffnet: Erfahrene Porzelliner führen große und kleine Besucher in die Welt des Porzellans ein und zeigen, wie der beliebte Porzellanhase hergestellt wird.

Die Öffnungszeiten im Museum des Schosses sind: 16. März von 10 bis 18 Uhr sowie 17. März von 10 bis 17 Uhr. Der Eintrittspreis für Erwachsene (ab 16 Jahren) beträgt als Tageskarte fünf Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6457840?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Brandsatz vor Tönnies-Villa: Paar festgenommen
An dieser Zufahrt zum Anwesen der Familie Tönnies wurden die verdächtigen Gegenstände gefunden. Foto: Christian Althoff
Nachrichten-Ticker