Zwei Männer im Gewahrsam
Polizei muss Streitereien schlichten

Brakel/Bad Driburg/Steinheim (WB). Das Karnevalswochenende hat vermehrt für Polizeieinsätze gesorgt. Nach Angaben von Polizeisprecher Andreas Hellwig mussten die Einsatzkräfte vorwiegend Streitereien schlichten.

Montag, 04.03.2019, 12:19 Uhr aktualisiert: 04.03.2019, 12:22 Uhr
Symbolbild Foto: dpa

Am Sonntagabend um kurz vor 22 Uhr gerieten während einer Karnevalsveranstaltung in der Dringenberger Straße in Bad Driburg weibliche Jugendliche in Streit. »Hierbei wurde gespuckt, gekratzt und geschlagen«, berichtete Hellwig. Insgesamt wurden von den eingesetzten Polizeibeamten zunächst fünf Anzeigen wegen Körperverletzungsdelikten aufgenommen. Zwei weitere folgten im Verlauf des Abends.

In Brakel wurden in der Nacht zu Sonntag fünf Sachverhalte nach Streitereien zur Anzeige gebracht. Zwei Männer (27 und 49 Jahre alt) ließen sich nicht beruhigen und mussten im Gewahrsam der Polizei ausnüchtern.

In Steinheim wurden am Karnevalswochenende sieben Sachverhalte nach Körperverletzungsdelikten angezeigt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6444619?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Tönnies bereitet Neustart vor
Leere Lkw-Anhänger stehen auf dem Betriebsgelände von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Das Fleischwerk ist nach dem Corona-Ausbruch seit dem 20. Juni geschlossen. Die Wiederaufnahme der Produktion könnte womöglich in der kommenden Woche schrittweise erfolgen. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker