»Café Zimmertheater« in Höxter kündigt neue Saison mit bekannten Gästen an Künstler-Duo stockt auf

Höxter (WB). Das »Café Zimmertheater« in Höxter hat sein Spielprogramm von August an bis Ende dieses Jahres deutlich erweitert. Alleine von Herbst bis Winter wird den Besuchern an zehn Terminen die Möglichkeit auf professionelles Theater in Wohnzimmeratmosphäre geboten.

Von Marlene Groffmann
Stefan Marx und Simon Hillebrand freuen sich, in dieser Saison ein noch abwechslungsreiches Programm bieten zu dürfen. Schon das vierte Mal in drei Jahren präsentieren sie jetzt ihren neuen Spielplan im »Café Zimmertheater«.
Stefan Marx und Simon Hillebrand freuen sich, in dieser Saison ein noch abwechslungsreiches Programm bieten zu dürfen. Schon das vierte Mal in drei Jahren präsentieren sie jetzt ihren neuen Spielplan im »Café Zimmertheater«. Foto: Marlene Groffmann

Stefan Marx und Simon Hillebrand sind froh, in ihrer vierten Spielsaison, und damit auch ihrem dritten Jahr »Café Zimmertheater« in Höxter, ein abwechslungsreiches Programm bieten zu können. Den Auftakt der Hauptveranstaltungen macht die Eigenproduktion »Es war zweimal« am 30. August. Die szenische Märchenlesung, eine Wiederaufnahme, zeigt Hillebrand und Marx in 35 verschiedenen Rollen aus 16 Märchen, die den Besucher durch einen Abend mit komödiantischen und schauspielerischen Einlagen führt. Der Foodtruck »3 Stars« wird in den Pausen neben der Kultur für den kulinarischen Aspekt sorgen. Regulär wird das Stück dann im September und Oktober aufgeführt.

Die weihnachtliche Komödie »Schrille Nacht« wird in diesem Jahr das vorerst letzte Mal auf der Bühne zu sehen sein. Von November bis Dezember kann noch einmal mit dem faulen Engel Ignatz (Stefan Marx) mitgefiebert werden. Dieser wird von Petrus (Stefan Hillebrand) auf die Erde geschickt, um jemandem ein glückliches Weinachtsfest zu bescheren und so seinen Platz im Himmel zu behalten. Im kommenden Jahr wird es dann ein ganz neues Winterabend-Stück geben, an dem die beiden schon fleißig tüfteln.

Eine Premiere macht das neue Weihnachtsmärchen für die ganze Familie. Eltern und Großeltern, die mit ihren Kindern und Enkeln gerne ein wenig früher ins Theater gehen würden, haben die Möglichkeit, an Vor- und Nachmittagsterminen im Dezember die liebevolle Inszenierung des »Tapferen Schneiderleins« zu besuchen. Kindergärten oder Grundschulen können sich neben den regulären Terminen auch für Sonderveranstaltungen anmelden.

Den Abschluss der Haupttermine macht das Programm »Bühne frei« – in diesem Jahr »2.0«. Unter dem Motto »Schauspiel trifft Bauchredner« heißt es Bühne frei für Tim Becker. Dieser wird neben Eigenproduktionen des Zimmertheater-Duos Schauspiel, Comedy und eben das Bauchrednern zum Besten geben. Dazu gibt es leckeres Fingerfood.

Auch das Gastprogramm wurde aufgestockt: Statt drei, sind es in diesem Jahr sechs Gastauftritte – darunter Martin Lücker, gleich zweimal in diesem Jahr und das Zauberer und Comedy-Duo »Siegfried & Joy«. Frauenpower bieten Barbara Ruscher und Sia Korthaus mit Vorpremieren ihrer Programme. Franziska Traub wird mit »Rache ist süß – eine Frau backt aus« zu Gast sein.

»Wir sind froh, so viele tolle Künstler bei uns zu haben, um unseren Gästen nur das Beste zu bieten«, betonen die beiden Inhaber mit Leidenschaft Hillebrand und Marx. Nicht nur auf der Bühne, sondern auch in der Back- und Kochstube geht es kreativ zu. So finden sich auf der Speisekarte des Café regelmäßig neue Kuchenkreationen und nun auch vegane Gerichte und Flammkuchen.

Die Veranstaltungstermine gibt es online unter www.cafe-zimmertheater.de und unter Telefon 05271/9660502. Karten gibt es von Mittwoch, 2. Mai, an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.