Alarmstufe Rot - Orkanartige Böen sind überall möglich - Donnerstagmorgen kaum Schneeglätte-Unfälle Sturm »Friederike«: Unwetterwarnung für Kreis Höxter

Von Michael Robrecht

Orkanböen drohen am Donnerstag im Kreis Höxter - hier der Herbststurm bei Bosseborn.
Orkanböen drohen am Donnerstag im Kreis Höxter - hier der Herbststurm bei Bosseborn. Foto: Michael Robrecht

Höxter (WB). Es wird ungemütlich an diesem Donnerstag. Sturmtief »Friederike« sorgt für eine Unwetterwarnung auch im Kreis Höxter, wo das Sturmfeld ab dem Vormittag durchzieht, wie der Deutsche Wetterdienst voraussagt.

Orkanartige Böen sind überall möglich. Es gibt viele Wolken und reichlich Regen, in höheren Lagen Schnee. Schneesturmartige Verhältnisse können auf Erhebungen wie Solling, Köterberg, Bossseborn oder in der Egge entstehen. Die Meteorologen rechnen mit einem Orkan, und das am elften Jahrestag von Supersturm »Kyrill« 2007. Schlechtes Omen.

Am Mittwoch gab es auch bereits Sturm, besonders in den Höhenlagen, wo eine geschlossene Schneedecke liegt. Am frühen Mittwochmorgen zogen Gewitter mit Schnee und Graupel durch. Am frühen Abend setzte erneut Schneefall ein, es gab überall überfrierende Nässe und Glatteis.

Am Donnerstagmorgen zogen erste Sturmvorboten durch den Kreis. Ab 11 Uhr soll es richtig losgehen mit Böen bis 120 km/h. Die Forstämter warnen wegen herabstürzender Äste vor dem Betreten der heimischen Wälder. In den Schulen wird überlegt wegen des drohenden Unwetters den Unterricht früher enden zu lassen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.