Viele Weihnachtsbesucher besichtigen Nachmittagen das fast 1200 Jahre alte Welterbe Corveyer Kirche zwischen 2. Weihnachtstag und Neujahr geöffnet

Höxter (WB/rob). Die Corveyer Abteikirche ist in der Weihnachtszeit beliebtes Ziel von Besuchern und Gläubigen. Die Katholische Kirchengemeinde informiert, dass die alte Klosterkirche ab 2. Weihnachtstag, 26. Dezember, bis einschließlich Neujahr, 1. Januar geöffnet wird.

Bauen die Corveyer Krippe und die Christbäume in der Barockkirche jedes Jahr auf: das Küsterehepaar Johannes und Helga Gritzo (hier mit der Laterne für das Bethlehem-Licht).
Bauen die Corveyer Krippe und die Christbäume in der Barockkirche jedes Jahr auf: das Küsterehepaar Johannes und Helga Gritzo (hier mit der Laterne für das Bethlehem-Licht). Foto: Michael Robrecht

Von 13.30 bis 16.30 Uhr ist das Gotteshaus täglich geöffnet. Dann erstrahlen auch die prachtvollen Christbäume im barocken Chorraum und die Krippe ist Anziehungspunkt. Die Krippenanlage ist in den vergangenen Jahren mehrfach erneuert und erweitert worden. Figuren, Licht und seit diesem Jahr ein Glockenspiel erfreuen die Gläubigen. Mehr als 30 Weihnachtslieder können auf dem Glockenspiel erklingen. Die Besucher brauchen für den Kirchenbesuch über die Feiertage und zwischen den Jahren keinen Eintritt zu zahlen; über eine Spende freut sich die Gemeinde jedoch immer.

Wegen der laufenden Orgelsanierung und einiger organisatorischer Veränderungen hat es in diesem Jahr erstmals kein Weihnachtsoratorium oder Weihnachtskonzert am 3. Advent in der Kirche gegeben.

An Heiligabend wird um 17.30 Uhr die Christmette in der Kirche gefeiert. Wegen der vielen Gottesdienstbesucher kommen viele schon früh. Am 2. Weihnachtstag ist Patronatsfest (St. Stephanus). Das Hochamt beginnt um 8.30 Uhr. Der Kirchenchor trägt mit Liedern zur Festmesse bei.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.