Ehepaar aus Boffzen reist seit 30 Jahren durch Nordeuropa – Fotoshow am Sonntag Zu Fuß über den Königspfad

Boffzen/Holzminden (WB). Achtung Rentierscheidung: Plötzlich wimmelt es nur so von Rentieren und Harald Tillberg ist umzingelt von 5000 Vierbeinern, die in Schweden regelmäßig gezählt, markiert und sortiert werden. »Wie toll dieses Erlebnis wirklich war, habe ich erst viel später realisiert«, erinnert sich der 60-Jährige aus Boffzen, der inzwischen auf etwa 100 Reisen durch Nordeuropa zurückblicken kann.

Von Isabell Waschkies
Harald Tillberg genießt mit seinem Hund Sarek den sensationellen Blick über Rapadalen, ein Teil des schwedischen Nationalparks Sarek: Bei gutem Wetter können die Bergsteiger bis zu 60 Kilometer weit in die Ferne blicken.
Harald Tillberg genießt mit seinem Hund Sarek den sensationellen Blick über Rapadalen, ein Teil des schwedischen Nationalparks Sarek: Bei gutem Wetter können die Bergsteiger bis zu 60 Kilometer weit in die Ferne blicken.

Dieses Erlebnis ist nur eines von vielen, bei dessen Erzählungen Harald Tillberg ein richtiges Leuchten in den Augen bekommt. »Es ist dieses Nordlandfieber. War man einmal dort, will man immer wieder«, sagt der ehemalige Möbeltischler. Auf seinen Touren immer mit im Gepäck ist seine Spiegelreflexkamera.

Mehr als 12.000 Fotos hat Tillberg von seinen Reisen bereits geknipst. »Die externen Festplatten in meinem Büro stapeln sich. Gelöscht wird von meinen Fotos nämlich keines«, sagt er schmunzelnd.

Fotoshows in Holzminden

Vier Jahre brauchten Harald und Gerlinde Tillberg, um ihre neue digitale Show über die Vielfalt der schwedischen Wildnis fertig zu stellen.

Diese zeigen sie am Sonntag, 19. November, um 14 Uhr in der Stadthalle Holzminden. Um tierische Momente und einem Hauch von Eiszeit aus der Antarktis geht es in der Show um 17 Uhr, ebenfalls in der Stadthalle Holzminden.

Karten kosten jeweils zwölf Euro an der Abendkasse; Jugendliche (10 bis 16 Jahre) bezahlen zehn Euro.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Donnerstag, 16. November, im WESTFALEN-BLATT, Lokalausgabe Höxter.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.