Besucherzahlen rückläufig – Schwimmmeister hoffen auf heißen Rest-Sommer Freibadsaison fällt ins Wasser

Höxter (WB/mdb). Für viele regionale Freibäder fällt die Besucherbilanz der diesjährigen Saison bisher wenig erfreulich aus. Der Grund: Die Sommermonate Juli und August waren einfach zu regnerisch.

Ein verregneter Sommer im Kreis Höxter: Dem Freibad Beverungen fehlten am Freitag wegen starken Regenfalls die Besucher.
Ein verregneter Sommer im Kreis Höxter: Dem Freibad Beverungen fehlten am Freitag wegen starken Regenfalls die Besucher. Foto: Marian Berkemeier

Normalerweise kühlen sich viele Menschen bei steigenden Sommer-Temperaturen gerne beim Schwimmen ab. Dazu bieten die Freibäder im Kreis Höxter, beispielsweise auch im Warburger Land , während ihrer Saison von Mai bis September eigentlich eine optimale Möglichkeit, um sich unter freiem Himmel ins Wasser zu stürzen. Doch was, wenn die Temperaturen mäßig bleiben und häufig Regen die Sommertage beherrscht?

»Ich schwimme hier eigentlich jeden Tag um elf Uhr meine 30 Bahnen«, verrät Gisbert Bläsing. Der Vorsitzende des Fördervereins »Die Batze« trotzt im Beverunger Erlebnis-Freibad dem starken Regenfall.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Wochenende, 19./20. August, im WESTFALEN-BLATT, Ausgabe Höxter.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.