Bagger rollen an der Luisenstraße – Fertigstellung für 2018 geplant Rettungswache: Bau beginnt

Höxter (WB/iwas). Die Bagger rollen auf dem ehemaligen Gelände des Hallenbades an der Luisenstraße: Seit Montagvormittag laufen die Bauarbeiten für die neu geplante Rettungswache.

Die Bauarbeiten für die neue Rettungswache an der Luisenstraße haben am Montag begonnen.
Die Bauarbeiten für die neue Rettungswache an der Luisenstraße haben am Montag begonnen. Foto: Isabell Waschkies

»Der Beginn der Bauarbeiten hat sich wegen Änderungen in der Planung und Verzögerungen beim Ausschreibungsverfahren nach hinten verschoben«, sagt Stadtpressesprecherin Sabine Hasenbein auf Nachfrage dieser Zeitung. Ziel sei es trotzdem, den Rohbau noch in diesem Jahr mit einem Dach zu versehen. Die Fertigstellung des Projekts ist für Herbst 2018 geplant.

Erweiterung der alten Wache war nicht möglich

Gründe für den Neubau waren die in der vorhanden Wache fehlende Geschlechtertrennung im Sanitärbereich, die fehlende Schwarz-Weiß-Trennung zur Sicherstellung der Hygiene und die Erhöhung des Personalbestandes um acht zusätzliche Mitarbeiter. »Diesen Anforderungen konnten wir in der vorhandenen Wache nicht mehr gerecht werden«, sagt Hasenbein. Eine Erweiterung der vorhandenen Wache sei nicht möglich gewesen.

Ausstattung des Neubaus

Damit sich die neue Rettungswache in die Bebauung der Luisenstraße einfügt, soll sie eingeschossig gebaut und mit einem Satteldach versehen werden. Neben einer Fahrzeughalle und einer Waschhalle sind Schulungs- und Besprechungsräume, ein Aufenthaltsbereich, eine Küche, Schlafräume und Toiletten in dem Neubau geplant. Um die verschärften Hygiene-Auflagen zu erfüllen, soll es einen gesonderten Bereich geben, in dem kontaminiertes Material separiert werden kann. Angrenzend gibt es einen Umkleidebereich und Duschanlagen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.