Vergleich vor Oberlandesgericht Hamm geschlossen – mit Video Hobby-Paläntologe bekommt weitere 8500 Euro

Nieheim/Hamm/Bielefeld (WB/ca). Der Hobby-Paläontologe Sönke Simonsen (29) aus Bielefeld,  der vor zehn Jahren ein versteinertes Saurierskelett in einer Tongrube in Nieheim entdeckt hatte, bekommt für seinen Fund weitere 8500 Euro.

Das versteinerte Saurierskelett.
Das versteinerte Saurierskelett. Foto: LWL

Sönke Simonsen (links) mit seinem Rechtsanwalt Philipp Küster. Foto: Christian Althoff

Einen enrtsprechenden Vergleich schlossen der Bielefelder und der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) an diesem Montag vor dem Oberlandesgericht Hamm.

Das Museum hatte ihm vor Jahren bereits gut 12.000 Euro gezahlt. Aber damit - nach Ansicht des Klägers – den Vertrag nicht vollständig erfüllt. Diese Meinung vertrat am Montag auch das OLG.

Mehr lesen Sie am Dienstag im WESTFALEN-BLATT.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.