»Sieben Schlösser« sind bei Film- und TV-Teams aus aller Welt als Kulissen beliebt Als Lilo Pulver in Schloss Fürstenberg einen Film drehte

Fürstenberg/Corvey (WB/rob). Filmteams und TV-Sender schätzen die Weserberglandschlösser seit Jahrzehnten als Kulissen für Spielfilme und Sendungen. Die eindrucksvollen Herrensitze eigneten sich hervorragend als Drehorte für historische- und Fantasyfilme, Science Fiction, Komödien und aktuelle Stoffe, berichtet die Marketing-Gemeinschaft »Sieben Schlösser«, wozu Corvey, Fürstenberg, Bevern, Bückeburg, Hämelschenburg, Marienburg und die Stadt Hameln gehören. Die Anwesen werden seit Jahren angeboten.

Lilo Pulver und Johannes Heesters drehten auch in Fürstenberg.
Lilo Pulver und Johannes Heesters drehten auch in Fürstenberg. Foto: WB-Archiv

»Die kulturhistorischen Juwele verbinden die ruhmreiche Vergangenheit mit lebendiger Gegenwart, atmen und erzählen Hunderte von Geschichten und präsentieren sich doch modern, mit guter Infrastruktur und neuesten technischen Möglichkeiten. Ihre Gemäuer haben schon viel erlebt, aber noch längst nicht alles preisgegeben. Hier war und ist die internationale Filmwelt zu Gast«, so die »Sieben Schlösser«. Zahlreiche Stars von gestern und heute bleiben mit den Schlössern auf Ewig auf Zelluloid gebannt: Liselotte Pulver, Heinz Erhardt, Peter Lohmeyer, Natalia Wörner, Hape Kerkeling, Johannes Heesters, Maria Furtwängler, Karin Dor, Mario Adorf oder Witta Pohl. Und das sind längst nicht alle Berühmtheiten, die auf den Weser- Schlössern schon vor einer Filmkamera gestanden haben.

Blickt man zurück, war im Jahr 1956 Schloss Fürstenberg Schauplatz des Films »Heute heiratet mein Mann« mit Liselotte Pulver, Johannes Heesters, Ingrid van Bergen, Paul Hubschmid und Gustav Knuth. Unvergessen: Heinz Erhardt und Hannelore Elsner 1972 in »Willi wird das Kind schon schaukeln« auf Schloss Pyrmont. Es folgten hochklassig besetzte Filme wie »Münchhausen – Die Geschichte einer Lüge« und das Märchen »Allerleirauh«, in denen die Schlösser Hämelschenburg und Marienburg wieder zu erkennen sind. Auf Marienburg wurde zuletzt »In your Dreams«, eine deutsch-australische Jugendserie, gedreht. »Der unheimliche Mönch« mit Karin Dor oder »Der große Bellheim« mit Mario Adorf entstanden in der Umgebung von Hameln und Holzminden. Besonders asiatische Filmteams lieben die Weser-Schlösser. Auch Corvey war schon oft Filmkulisse. Auch viele TV-Sender drehen hier.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.