Hauptschule Höxter erhält Preis bei Schülerzeitungswettbewerb Mit »Durchblick« nach Berlin

Höxter (WB). Zwischen »Blattsalat« aus Berlin, »Schulgeflüster« aus Duisburg und »Hummelnews« aus Nürnberg: Auch die Hauptschule am Bielenberg in Höxter hat mit ihrer Schülerzeitung »Durchblick« einen Preis beim größten Schülerzeitungswettbewerb Deutschlands gewonnen.

Von Greta Wiedemeier
»Durchblick« (vorne von links): Lehrerin Isabel Schlenhardt, Kevin Schwickadi, Dustin Vukovic, Simgee Sönmez, Hristina Ruseva, Wiktoria Tamaka, (hinten) Adelina Kessler, Leon Franke, Lucas Heinze, Timo Fredemann, Oliver Schneider, Bijou Lüke.
»Durchblick« (vorne von links): Lehrerin Isabel Schlenhardt, Kevin Schwickadi, Dustin Vukovic, Simgee Sönmez, Hristina Ruseva, Wiktoria Tamaka, (hinten) Adelina Kessler, Leon Franke, Lucas Heinze, Timo Fredemann, Oliver Schneider, Bijou Lüke. Foto: Greta Wiedemeier

Veranstaltet wird der Wettbewerb gemeinsam von der Jugendpresse Deutschland, den Ländern der Bundesrepublik und dem Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger. Aus rund 1900 Einsendungen wurde die Höxteraner Hauptschule bereits zum zweiten Mal für den Förderpreis in ihrer Kategorie ausgewählt und darf sich nun über eine Reise nach Berlin freuen.

Dort werden die Gewinner im Juni von Bundesratspräsidentin Malu Dreyer im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Bundesrat ausgezeichnet. Im Gewinn enthalten ist diese Fahrt allerdings nur für zwei Schüler und eine erwachsene Begleitperson. »Wir wissen selbst noch nicht lange von dem Gewinn, es muss noch besprochen werden, mit wie vielen Schülern wir letztendlich fahren können«, erzählt Isabel Schlenhardt als verantwortliche Lehrerin für die Schülerzeitung. Gemeinsam mit Anne-Kathrin Tebbe, die sich momentan im Mutterschutz befindet, ist sie auch für die Gewinnerausgabe im Dezember zuständig.

Der »Durchblick« erscheint bereits seit 1988 immer halbjährlich und wird kostenfrei an alle Schülerinnen und Schüler verteilt. »Unsere Schülerzeitung wird selbst in Düsseldorf gelesen, dort erhält das Schulministerium regelmäßig eine Ausgabe«, weiß Schulleiter Ludger Mahrenholz zu berichten. In jedem Jahr wechselt das Schülerzeitungsteam – die Zeitung wird als eines von drei Wahlpflichtfächern der neunten Klassen gestaltet. Alternativ konnten sich die Schüler entweder für einen Koch- oder einen Mofakurs mitsamt Erste-Hilfe-Lehrgang entscheiden.

In jeder Ausgabe steckt einiges an Arbeit, wie auch das diesjährige Team von 13 jungen Reportern schnell bemerkte. Es werden Themen ausgesucht und aufgeteilt, Internetrecherche betrieben, Interviews geführt, passende Fotos gemacht. »Das ist ganz schön viel Arbeit«, stellt Schüler Dustin Vukovic fest, der sich beruflich dann doch lieber in Richtung Erzieher orientieren möchte. Die genauen Themen bleiben immer bis zum Erscheinen der neuen Ausgabe geheim, verraten wurde aber schon, dass es sich nach Winterrezepten, Lehrerinterviews und der Vorstellung der Schule in der vergangenen Gewinnerausgabe bei der Juni-Ausgabe wohl hauptsächlich um Sommeraktivitäten drehen wird. Die Schüler selbst würden gern einmal ein Schüler- und Lehrerranking sehen. Bis zu der Reise nach Berlin sind sie nun noch mit der Produktion der nächsten Ausgabe beschäftigt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.