Unfall zwischen Höxter und Godelheim Verletzte am Bahnübergang

Höxter (WB). Gleise und Fahrbahn am Bahnübergang der Bundesstraße 64 zwischen Höxter und Godelheim sind am Freitagmittag voll gesperrt worden. Grund ist ein Unfall gewesen.

Von Laurenz Westermeier
Wegen eines Unfalls ist der Bahnübergang zwischen Höxter und Godelheim gesperrt worden.
Wegen eines Unfalls ist der Bahnübergang zwischen Höxter und Godelheim gesperrt worden. Foto: Laurenz Westermeier

Auf regennasser Fahrbahn schleuderte ein 19-Jähriger aus Höxter gegen 11.20 Uhr auf dem Bahnübergang an der Bundesstraße 64 zwischen Höxter und Godelheim in den Gegenverkehr. Der junge Fahrer war mit seinem Renault Megane in Richtung Godelheim unterwegs. Entgegen kam ihm eine 38-Jährige aus Unna mit ihrem BMW.

Da der Mann seine Geschwindigkeit nicht den Fahrbahn- und Witterungsverhältnissen angepasst hatte, schleuderte er mit seiner rechten Fahrzeugseite gegen die Front des BMW. Die beiden Fahrer wurden bei dem Unfall verletzt und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge blieben im Bereich des Bahnübergangs liegen und mussten abgeschleppt werden.

Dadurch war sowohl die Bundesstraße als auch die Bahnstrecke für gut eine Stunde gesperrt. Ein Zug, der sich aus Richtung Godelheim der Unfallstelle näherte, musste warten. Der entstandene Sachschaden wird auf 33 500 Euro geschätzt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.