60 Jahre alte Weserbrücke für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen gesperrt – keine Schützenfestumzüge Großflächige Bauschäden entdeckt

Höxter (WB). Die Hiobsbotschaft erreicht Höxter am Donnerstag: Die Weserbrücke ist von sofortiger Wirkung an für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3,5 Tonnen gesperrt worden. An der Brücke wurden überraschend Bauschäden festgestellt, die ein unverzügliches Handeln der Verantwortlichen erforderlich machten.

Von Michael Robrecht
Während der Schützenfesttage ziehen immer wieder Schützenkolonnen zum Festplatz über die Weserbrücke in Höxter. Das ist in diesem Jahr in dieser geballten Masse nicht mehr möglich. Die 3,5-Tonnen-Sperrschilder stehen seit gestern an der Brücke.
Während der Schützenfesttage ziehen immer wieder Schützenkolonnen zum Festplatz über die Weserbrücke in Höxter. Das ist in diesem Jahr in dieser geballten Masse nicht mehr möglich. Die 3,5-Tonnen-Sperrschilder stehen seit gestern an der Brücke. Foto: Michael Robrecht

Reinhard Stiller, Sprecher des Landesbetriebes Straßen NRW, erklärte: »Die Weserbrücke im Zuge der Landesstraße 755 in Höxter muss unmittelbar in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden.« Vier Schilder mit der 3,5-Tonnen-Einschränkung wurden an den Brückenzufahrten aufgestellt.

Die Sperrung ist das Ergebnis einer Bauwerkssonderuntersuchung von Mittwoch, 22. Juni. Dabei seien großflächige Schäden an der Fahrbahnplatte festgestellt worden, so Straßen NRW. »Um eine weitere Verschlimmerung der Schäden auszuschließen und damit weiterhin die Nutzung der Brücke wenigstens für Fußgänger, Radfahrer und Pkw zu gewährleisten, musste Straßen NRW die Brücke ohne großen zeitlichen Vorlauf für den Schwerlastverkehr über 3,5 Tonnen sperren«, erläuterte Stiller.

Noch keine Umleitung

Straßen NRW bittet die Nutzer hierfür und die dadurch entstehenden Umwege um Verständnis. Lastzüge, die nach Boffzen und Richtung Solling fahren, viele Busse und Bundeswehrfahrzeuge müssen die Weserbrücke ab sofort umfahren. Die Brücke kann weiterhin von Fahrzeugen bis zu einem Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen sowie von Radfahrern und Fußgängern in beiden Richtungen genutzt werden. Aufgrund der Kurzfristigkeit der Sperrung konnte noch keine Umleitung abgestimmt und ausgeschildert werden. Eine Umleitungsempfehlung für den Schwerlastverkehr ist die L550 und K46. Die nächsten Weserbrücken befinden sich in Beverungen und Lüchtringen.

Für die Höxteraner hat die Sperrung zudem eine konkrete Bedeutung für das vom 2. bis 4. Juli laufende Schützenfest. Dazu Straßen NRW: »Durch die Problematik ist gerade wegen des Schützenfestes auf Festumzüge direkt auf dem Bauwerk zu verzichten!« Die Schützengilde wurde informiert, ebenso die Bundeswehr wegen des Übungsplatzes und die Busunternehmen.

Schützenfest führen die Umzüge über die Weserbrücke: Das ist vorbei. Foto: Axel Czech

Die Teilsperrung ist der erste Schritt der nun anlaufenden weiteren Untersuchung der Brücke. Straßen NRW prüft mit Nachdruck alle Möglichkeiten für eine Instandsetzung der Brücke mit Herstellung einer besseren Tragfähigkeit. Kann die Brücke saniert werden oder kommt ein Neubau?

Die im Jahr 1955 errichtete Spannbeton-Brücke ist 136 Meter lang und 13,20 Meter breit. Die Brücke wurde damals nach den gültigen technischen Regelwerken berechnet und gebaut und ist daher auch auf die zu diesem Zeitpunkt prognostizierten Verkehrsbelastungen bemessen worden. Die heutigen Lkw-Verkehre jedoch, die auch weiterhin zunehmen, waren nicht vorhersehbar.

Der Heimat- und Verkehrsverein hatte vor einiger Zeit eine Initiative gestartet, die ein Durchfahrverbot für Höxters Innenstadt für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen forderte. Das Ansinnen wurde von Straßen NRW mit Hinweis auf die wichtige Erschließungsfunktion der L 755 und der Brücke für den West-Ost-Verkehr abgelehnt.

Kommentare

Viel Geld für die ganze Welt ist da

Man kann ja wie in Beverungen links und rechts breite Radwege markieren (macht sich immer gut den Zerfall mit sowas zu Kaschieren) und dann noch eine schöne Ampel aufstellen. Besonders die Pendler wird's freuen. :)

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.