Löschgruppe stellt stattlichen Baum auf – Kulturgemeinschaft geht neue Wege Ottbergen rockt in den Mai

Ottbergen(WB). An vielen Stellen im Kreis Höxter ist das Ende der kalten Jahreszeit gefeiert worden, oft verbunden mit dem Aufstellen des Maibaums. Auch in Ottbergen wird der Frühling mit frischem Grün, bunten Bändern und Musik begrüßt.

Von Iris Spieker-Siebrecht
Mit vereinten Kräften haben die Männer der Löschgruppe Ottbergen den stattlichen Maibaum zur Hochstrecke gebracht. Die Frauen der katholischen Frauengemeinschaft hatten zuvor das Schmücken des Baumes übernommen
Mit vereinten Kräften haben die Männer der Löschgruppe Ottbergen den stattlichen Maibaum zur Hochstrecke gebracht. Die Frauen der katholischen Frauengemeinschaft hatten zuvor das Schmücken des Baumes übernommen Foto: Iris Spieker-Siebrecht

Jedes Jahr wird am 30. April der mächtige Baumstamm mit den Emblemen aller Vereine mit einem Tannenkranz und bunten Bändern geschmückt, bevor er am Wiemers-Meyerschen Hof aufgestellt wird.

Das Schmücken übernehmen traditionell die Frauen der katholischen Frauengemeinschaft. »Wir machen das immer gern«, wie die Vorsitzende Irmtraud Föckel sagte.

Frauen schmücken den Baum

Zum Aufrichten mussten am Samstag die starken Männer von der örtlichen Löschgruppe ran. Mit Seilen, unterstützt und stabilisiert mit langen Stangen, wurde der schwere Baum in die richtige Position gebracht, bevor er in der Verankerung sicher verschraubt wurde.

»Alles gut geklappt«, freute sich Wilhelm Lödige, als er die Muttern anzog. Der Spielmannszug begleitete die Aktion mit fröhlichen Melodien, und dann endlich wehten die Bänder im Wind, glänzten die Schilder der Vereine im Abendlicht.

Das Festbier der Meierhofbrauerei wurde in diesem Jahr von Helmut Menne angestochen. »Wir bedauern sehr, dass er als Ortsstellenverwaltungsleiter nicht mehr im Amt ist, aber hier muss er noch einmal den Hammer für uns schwingen«, sagte der Vorsitzende der ausrichtenden Kulturgemeinschaft, Arnd Mathias.

»Wir freuen uns, dass ihr alle gekommen seid, um mit uns in den Mai zu tanzen«, begrüßte er die Gäste. In diesem Jahr hatte die Kulturgemeinschaft neue Wege beschritten, indem sie die Band »Rockingham« aus Kassel gebucht hat.

Veranstaltung aufwerten

»Wir möchten die Veranstaltung aufwerten und für alle, auch Besucher von außerhalb, attraktiver gestalten«, sagte der Geschäftsführer Bernhard Föckel.

Mit Songs aus den 1950er bis 80ern hatten die vier Musiker den Nerv des Publikums getroffen. Von Brian Adams bis Status Quo, Bon Jovi, Dire Straits oder Queen – das Repertoire der Musiker war breit aufgestellt.

»Die machen gute Stimmung«, waren sich die Gäste einig. Und mitreißend waren die Melodien allemal, sodass am vergangenen Samstag in Ottbergen nicht nur in den Mai getanzt, sondern gerockt wurde.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.