Arbeiten in Brakels historischem Stadtkern sollen Anfang August abgeschlossen sein
Kirchplatz-Sanierung hat begonnen

Brakel -

Die denkmalpflegerische Instandsetzung des Kirchplatzes in Brakel hat begonnen. Mit dem symbolischen ersten Spatenstich gaben Bürgermeister Hermann Temme und Pfarrer Willi Koch des Startschuss für das Großprojekt. Von Frank Spiegel
Mittwoch, 14.04.2021, 01:02 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 14.04.2021, 01:02 Uhr
Stefan Rauscher (Firma Nolte, von links). Dirk Ihmor (Planungsbüro Turk), Peter Rehermann (Firma Nolte), Dennis Walter (Firma Decus), Hermann Temme, Willi Düsenberg, langjähriger stellvertretender Bauamtsleiter, Pfarrer Willi Koch, Johannes Groppe und Alfons Jochmaring beim ersten Spatenstich. Foto: Frank Spiegel
Dessen erster Bauabschnitt – die Erneuerung der Wege und die Sanierung der Natursteinmauer – soll spätestens Anfang August fertig sein. Sollte in diesem Jahr tatsächlich Annentag gefeiert werden können – in welcher Form auch immer – stünde der Kirchplatz somit zur Verfügung, erklärte Fachbereichsleiter Johannes Groppe. Die Arbeiten an den Wegen – ausgeführt vom Bauunternehmen Nolte aus Warburg – haben bereits begonnen. Im Mai startet das Brakeler Unternehmen Decus mit den Arbeiten an der Natursteinmauer. „Das ist ein wunderschönes Abschiedsgeschenk für mich“, freut sich Pfarrer Willi Koch mit Blick auf seinen letzten Arbeitstag am 31. Mai. Ebenso wie Bürgermeister Hermann Temme unterstrich er die allzeit gute Zusammenarbeit von Kirche und Stadt.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7914540?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7914540?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F
„Stand heute bin ich im Sommer vertragslos“
Noch weiß Fabian Klos nicht, in welche Richtung es gehen wird. Am 30. Juni endet sein Vertrag, seine Zukunft ist weiter ungewiss.
Nachrichten-Ticker