Freilichtbühne Bökendorf lässt sich durch Pandemie nicht entmutigen
„Wir machen weiter“

Brakel-Bökendorf -

Eigentlich tummeln sich hier Jahr für Jahr zwischen 20.000 und 30.000 Menschen, eigentlich wollte die Freilichtbühne Bökendorf im vergangenen Jahr ihren 70. Geburtstag feiern, eigentlich wären die Proben für das Kinder- und das Erwachsenenstück 2021 jetzt in vollem Gange – eigentlich.

Samstag, 06.02.2021, 05:43 Uhr aktualisiert: 06.02.2021, 05:50 Uhr
Ganz schwere Zeiten für die Freilichtbühne Bökendorf. Eine zweite Saison ohne Aufführungen soll es aber auf keinen Fall geben. Auch Pippi Langstrumpf (Josefine Becker) gibt ihre Paraderolle nicht kampflos her. Mit dem Kreativwettbewerb wollen die Bühne und das WESTFALEN-BLATT Appetit auf Freilichttheater machen. Foto: Ralf Brakemeier

Wie viele andere hat die Corona-Pandemie auch einen der beliebtesten und aktivsten Vereine im Kreis Höxter voll erwischt. Schon im „Jubiläumsjahr“ 2020 mussten alle Aufführungen abgesagt werden, und auch jetzt, im Lockdown, fällt das „tägliche Brot“ der Darsteller, das Proben, komplett flach. „Wir können nur wenig planen und wir wissen nicht, wie es im Sommer aussieht, – aber machen werden wir auf jeden Fall etwas“, blickt Jonas Fromme, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit bei der Freilichtbühne, trotz aller Sorgen optimistisch in die Zukunft. Es gebe einen Plan für den Sommer, das Online-Buchungssystem des Bökendorfer Vereins könne beim Ticketing automatisch Abstände für das Publikum einplanen. Ein volles Haus, darüber sind sich die Verantwortlichen im Klaren, wird es aber wohl auch 2021 nicht geben. „Und aus der geplanten Premiere im Mai wird wohl leider auch nichts“, bedauert Verena Becker, Vorsitzende des Vereins.

Malwettbewerb mit der Freilichtbühne Bökendorf 2021

Malwettbewerb mit der Freilichtbühne Bökendorf 2021 Foto: Ralf Brakemeier

Dabei wären Aufführungen im Sommer 2020 sogar theoretisch möglich gewesen, nur die Proben im Frühjahr nicht. Somit kam keine Aufführung zustande. Auch jetzt schon sind die zahlreichen Hobby-Darsteller mit ihren Text-, Stell- oder Gesangsproben bereits wieder im Verzug. Der Vorteil: Mit „Pippi Langstrumpf“ als Kinder- und „Der kleine Horrorladen“ als Erwachsenenstück gibt es einen zweiten Versuch mit den Stücken von 2020. Auf diesen ersten Proben vor einem Jahr, will das große Freilichtbühnen-Team nun aufbauen. Denn ein weiteres Jahr ohne Aufführungen würde der Bühne endgültig an die Substanz gehen. Verena Becker: „Versicherungen, die Unterhaltung des Spielerheims, Energiekosten, das läuft ja alles weiter.“ Auch Plakate und Flyer waren für 2020 bereits gedruckt und müssen nun „in die Tonne„ wandern, zudem wurde im vergangenen Jahr noch ein Requisitenschuppen gebaut. Das wichtigste für Verena Becker ist aber nicht der finanzielle Aspekt. „Wir können auch mit Maske proben oder mit einem kleineren Ensemble. Wir stellen uns natürlich auf weniger Aufführungen mit reduziertem Publikum ein – für den Zusammenhalt im Verein ist es aber ungemein wichtig, dass wir weiter machen.“ Damit haben die Bökendorfer durchaus eine besondere Stellung. Zahlreiche Freilichtbühnen hätten auch die Saison 2021 bereits abgesagt, weiß die Vereinsvorsitzende. Noch gibt es Online-Treffen, es wurden Märchen -Podcasts aufgenommen und Weihnachts-Aktionen gemacht. Für die meisten aktiven Mitglieder sei die Bühne aber so etwas wie eine zweites Zuhause, eine zweite Familie. „Wir sind total motiviert, die Bühne dieses Jahr wieder mit Leben zu erfüllen. Wir wollen beide Stücke spielen und werden alles tun, damit das gelingt“, zeigt sich Verena Becker kämpferisch.

Kreativ-Wettbewerb

In diesem Jahr ist alles anders, auch der Malwettbewerb von Freilichtbühne Bökendorf und dem WESTFALEN-BLATT. Ab sofort ist jeder Fan der Bühne aufgerufen kreativ zu werden. Nach dem Motto: Erlaubt ist, was gefällt, können Bilder gemalt, Gedichte oder Geschichten erdacht und tolle Dinge rund um eine Kinder-Aufführung aus Bökendorf gebastelt werden. Ihr könnt ein Musikstück (zum Beispiel von einer der Freilichtbühnen- CDs) einsingen, Euch verkleiden und fotografieren oder auch kleine Bühnenszenen nachstellen. Unter dem Oberthema „Mein Lieblingsstück“ sollten die Beiträge möglichst als Bilddatei an hoexter@westfalen-blatt.de gemailt werden. Die gesammelten Werke werden dann auf der Facebook-Seite der Freilichtbühne und dieser Zeitung zu sehen sein. Auf die Teilnehmer warten ein Überraschungspaket der Freilichtbühne mit Bildern, Stickern, Freikarten, CDs, Pins, Armbändern und anderen Devotionalien rund um die Bühne.

...

An diesem Samstag (6. Februar) werden die Verantwortlichen versuchen, eine Jahreshauptversammlung im Zuschauerraum der Bühne unter freiem Himmel, mit reichlich Abstand, Masken und Hygienekonzept durchzuführen. Etliche Plätze im Vorstand müssen neu besetzt werden, nicht zuletzt ist die ordnungsgemäße Verabschiedung des Haushalts auch Grundlage für das Fließen von nötigen Fördermitteln. Verena Becker: „Zum Glück finden sich bei uns immer wieder Menschen, die sich engagieren möchten. Es wird viele neue Gesichter im Vorstand geben.“ Gut 400 Mitglieder zählt der Verein, bis zu 150 sind als Darsteller oder auf einem der zahlreichen wichtigen Posten hinter den Kulissen aktiv mit dabei.

Freilichtbühne: So schön soll es wieder werden

1/16
  • malwettbewerb mit der freilichtbühne bökendorf 2021

    malwettbewerb mit der freilichtbühne bökendorf 2021

    Foto: Ralf Brakemeier
  • malwettbewerb mit der freilichtbühne bökendorf 2021

    Foto: Ralf Brakemeier
  • malwettbewerb mit der freilichtbühne bökendorf 2021

    Foto: Ralf Brakemeier
  • malwettbewerb mit der freilichtbühne bökendorf 2021

    Foto: Ralf Brakemeier
  • malwettbewerb mit der freilichtbühne bökendorf 2021

    Foto: Ralf Brakemeier
  • malwettbewerb mit der freilichtbühne bökendorf 2021

    Foto: Ralf Brakemeier
  • malwettbewerb mit der freilichtbühne bökendorf 2021

    Foto: Ralf Brakemeier
  • malwettbewerb mit der freilichtbühne bökendorf 2021

    Foto: Ralf Brakemeier
  • malwettbewerb mit der freilichtbühne bökendorf 2021

    Foto: Ralf Brakemeier
  • malwettbewerb mit der freilichtbühne bökendorf 2021

    Foto: Ralf Brakemeier
  • malwettbewerb mit der freilichtbühne bökendorf 2021

    Foto: Ralf Brakemeier
  • malwettbewerb mit der freilichtbühne bökendorf 2021

    Foto: Ralf Brakemeier
  • malwettbewerb mit der freilichtbühne bökendorf 2021

    Foto: Ralf Brakemeier
  • malwettbewerb mit der freilichtbühne bökendorf 2021

    Foto: Ralf Brakemeier
  • WB-Malwettbewerb mit der Freilichtbühne Bökendorf

    Foto: Ralf Brakemeier
  • WB-Malwettbewerb mit der Freilichtbühne Bökendorf

    Foto: Ralf Brakemeier

Der Landtagsabgeordnete Matthias Goeken hat sich dafür eingesetzt, dass die Bühne mit den Aktivitäten der Sportvereine gleichgesetzt wird. Die Vorsitzende Verena Becker hofft also, dass bei einer Einschränkung des Lockdowns auch wieder Probenarbeiten auf der Bühne möglich werden.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7802621?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F
Studie: Veganismus könnte Knochengesundheit beeinflussen
Vegane Ernährung - also der komplette Verzicht auf Nahrungsmittel tierischen Ursprungs - könnte einer kleinen Studie zufolge negative Folgen für die Knochengesundheit haben.
Nachrichten-Ticker