29-jährige Frau aus dem Kreis Höxter schwer verletzt – Polizei fährt nach Notruf Strecke ab
Auto überschlägt sich auf der B 64 bei Brakel

Brakel -

Eine 29 Jahre alte Frau aus dem Kreis Höxter ist nach Angaben der Polizei bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich in der Nacht auf der Bundesstraße 64 bei Brakel.

Mittwoch, 27.01.2021, 11:44 Uhr aktualisiert: 27.01.2021, 12:00 Uhr
Die Feuerwehr war auch auf der B 64 im Einsatz und leuchtete die Unfallstelle aus. Foto: Kreispolizeibehörde Höxter

Gegen 0.30 Uhr ging bei der Polizei ein Notruf ein: Ein Mann meldete den Anruf einer Bekannten. „Sie hatte ihn angerufen, konnte jedoch nicht konkret angeben, was ihr passiert war“, teilte die Polizei am Mittwochvormittag mit. Die Polizei fuhr die wahrscheinliche Fahrtstrecke der Frau ab und fand sie wenige Minuten nach dem Notruf auf der B 64 zwischen den Ortschaften Riesel und Istrup.

Die schwer verletzte Frau war mit einem Toyota Aygo von Bad Driburg aus Richtung Brakel unterwegs gewesen. In einer lang gezogenen Linkskurve, so die Polizei weiter, kam das Auto auf winterglatter Fahrbahn nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich und landete im Graben.

Die Fahrerin hatte ihr Auto eigenständig verlassen können. Aufgrund der Schwere der Verletzungen der 29-Jährigen behandelte sie ein Notarzt an der Unfallstelle. Ein Rettungswagen brachte die Frau in ein Krankenhaus.

An den Abfahrten zur B 252 bei Brakel und der Abfahrt Istrup wurde der Verkehr für den Zeitraum der Unfallaufnahme abgeleitet. Gegen 3 Uhr konnte die Vollsperrung der B 64 aufgehoben werden. Das Auto, laut Polizei ein Totalschaden, wurde abgeschleppt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7786415?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F
KMK-Chefin: Alle Schüler sollen noch im März Schule besuchen
Alle Schüler sollen noch im März wieder zur Schule gehen.
Nachrichten-Ticker