Initiative zieht Bilanz und kündigt neue Aktionen an
Zeichen für die Zukunft Europas setzen

Brakel -

„Ja es gibt uns noch“, sagt Rainer Pauli, Sprecher der Bürgerinitiative von Pulse of Europe im Kreis Höxter.

Donnerstag, 07.01.2021, 03:28 Uhr aktualisiert: 07.01.2021, 03:30 Uhr
Podiumsdiskussion mit OWL-Europakandidaten organisiert von Pulse of Europe im Mai 2019 (von links): Rainer Pauli, Dr. Ulrich Klotz, Birgit Ernst, Anna Maj Blundell, Micha Heitkamp und Torsten Wagner. Foto: Angelina Zander

„Wenn wir zurückblicken, kann man sagen: Das Jahr 2020 war ein Jahr zum Vergessen. Das Virus hat eine derart starke Einflussnahme auf das öffentliche Leben genommen, wie ich es noch nicht erlebt habe. Wir als Europäer haben mit den Italienern mitgelitten als die ersten Bilder von Militärlastwagen über die Bildschirme flimmerten, die die an Covid 19 gestorbenen Menschen abtransportierten. Bilder, die nachdenklich und traurig machen“, so Rainer Pauli. Aus diesem Grund fordert die Bürgerbewegung Pulse of Europe mehr Solidarität unter den 27 EU-Staaten.

Die Bürgerbewegung Puls of Europe lebt von Spontanität, Kundgebungen und Versammlungen. Pauli: „Die Corona-Krise und das damit einhergehende Veranstaltungsverbot waren für die Initiative im Jahr 2020 eine Herausforderung. Die notwendige Kontaktreduzierung hat das Engagement im Kreis Höxter weitgehend zum Erliegen gebracht. Die letzte große Veranstaltung fand im Januar statt.“ Als Gast war zum Thema „Europa – Wie geht es weiter mit Europa? Aktueller Bericht aus Brüssel und Entwicklung zum Brexit“ der Europaabgeordnete Sven Giegold zu Besuch.

Im November organisierte die PoE-Gruppe Bad Driburg ein Schulparlament zum Thema „Solidarität“ im Gymnasium St. Xaver Bad Driburg.

„Auch in 2021 werden wir wieder gemeinsam Zeichen für die Zukunft Europas setzen“, kündigt Rainer Pauli an. Ein lebendiges Europa brauche Bürgerbeteiligung. Der Sprecher: „Dafür bedarf es innovativer und breit zugänglicher Methoden. Die Bewegung Pulse of Europe hat ein Format entwickelt, das sich Haus-Parlamente nennt. Haus-Parlamente sind ein basisdemokratisches Instrument, bei dem Bürger über Fragen der europäischen Politik diskutieren.“ Die Diskussionsergebnisse würden gesammelt und Europaparlamentariern übermittelt.

Inhalte der letzten Haus-Parlamente seien Themen wie die Zukunft Europäischer Solidarität und die Generationengerechtigkeit in Bezug auf die Bekämpfung der Klimakrise gewesen. An diesen Inhalten werde die Initiative in diesem Jahr weiterarbeiten und weitere Haus-Parlamente durchführen.

Zudem will die Initiative „Kreativ-Workshops“ wieder stärker vorantreiben. Unter diesem Format sollen Ideen für „Pro-Europa-Aktionen“ entwickelt und so konkret wie möglich konzipiert werden. „Das Projekt soll coronakonform und somit auf absehbare Zeit natürlich rein digital stattfinden“, erläutert Rainer Pauli.

Wenn es auf Interesse stößt, will die Initiative an der Vorbereitung und Durchführung von Europa-Tagen an Schulen mitwirken. 2019 ist dies durch eine Vortragsreihe zum Thema „Europa vor dem Scheideweg“ gelungen.

Im Frühjahr, wenn die allgemeine Lage dies gestattet, will sich die Gesamtbewegung auf einem Netzwerktreffen in Hildesheim abstimmen und neue europapolitische Ziele setzen.

Wer Interesse an der Mitarbeit bei Pulse of Europe im Kreis Höxter hat, kann sich über die Mailadresse pulseofeurope@pauli-brakel.de oder brakel@pulseofeurope.eu melden. Rainer Pauli ruft dazu auf das zu tun und sagt: „Europa braucht und lebt von Menschen wie Euch! Europa braucht uns.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7754209?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F
Klatsche für Arminia
Stefan Ortega Moreno im Bielefelder Tor hat einmal mehr das Nachsehen: Andre Silva (Nummer 33) trifft für Frankfurt.
Nachrichten-Ticker