Hausnummer 2: Ludowinengarten in Bökendorf erfreut sich größter Beliebtheit
Wo Jung und Alt sich wohlfühlen

Bökendorf -

Wer in Bökendorf die Drudestraße 2 besuchen will, sucht eine Haustür oder einen Klingelknopf vergeblich. Drudestraße 2 war die Adresse der Grundschule in Bökendorf. Nach einem Brand ist diese abgerissen worden, die Adresse ist geblieben. Und die gehört nun dem Ludowinengarten.

Mittwoch, 02.12.2020, 03:52 Uhr aktualisiert: 02.12.2020, 04:00 Uhr
Marlies Brockmann ist mit ihren Enkelkindern Anna und Ben gern zu Gast im Ludowinengarten, wo einst die Grundschule stand. Foto: Stadt Brakel

 

Im April 2019 gab es den Zuwendungsbescheid für das Projekt, im Oktober erfolgte der erste Spatenstich, am 1. Juli dieses Jahres wurde er von Bürgermeister Hermann Temme seiner Bestimmung übergeben und von Pfarrer Willi Koch gesegnet.

In Bökendorf spielen Märchen und Geschichten schon lange eine große Rolle. So waren die Brüder Grimm regelmäßig zu Gast auf dem Bökerhof. Aus der Bevölkerung heraus, hat sich daher der Wunsch entwickelt, auf dem bisher ungenutzten, brachliegenden Grundstück eine barrierefreie Park- und Spielstätte für alle Generationen zu schaffen. Etwas „Schönes für die Bewohner und Gäste“ hatten sich die Bökendorfer auf dem Gelände gewünscht, auf dem einst Generationen von Schülern unterrichtet wurden.

Ludowinengarten Bökendorf Ludowinenpark

Ludowinengarten Bökendorf Ludowinenpark Foto: Stadt Brakel

Kaum seiner Bestimmung übergeben, erfreute sich der Ludowinengarten schnell größter Beliebtheit. Jung und Alt wissen das Angebot zu schätzen. Während der Nachwuchs zum Beispiel in der Kletterlandschaft unterwegs ist oder am Wasserspielplatz Abkühlung sucht, können die Großen etwa im mit Rosen berankten Dornröschen-Pavillon einen Plausch halten. Und gemeinsam können Alt und Jung den Märchen an den Klangstelen lauschen. Die Hörspiele hat das Ensemble der Freilichtbühne Bökendorf produziert.

„Die verschiedenen Aktionsbereiche, die die ausgewählten Märchen der Brüder Grimm erlebbar machen, vermitteln durch ihre Ausgestaltung einen ganz besonderen Bezug zu den uns allen gut bekannten Geschichten“, hatte Bürgermeister Hermann Temme bei der Eröffnung gesagt. Dass diese auch heute noch über Generationen begeistern, hat sich im Ludowinengarten schnell gezeigt.

Ludowinengarten Bökendorf Ludowinenpark

Ludowinengarten Bökendorf Ludowinenpark Foto: Stadt Brakel

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7703115?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F
Forderungen nach Lockdown-Ende Mitte Februar werden lauter
Bundeskanzlerin Merkel und die Regierungschefs der Länder haben bislang eine Verlängerung des Lockdowns bis zum 14. Februar beschlossen.
Nachrichten-Ticker