Werbering der Nethestadt startet Aktion „Brakel im Herbst“
Qualität und Service im Mittelpunkt

Brakel (WB). „Brakel im Herbst“ – mit dieser neuen Aktion will der Werbering Brakel in den kommenden Wochen die Qualität des Standortes Brakel verstärkt auch nach außen kommunizieren.

Samstag, 19.09.2020, 04:09 Uhr aktualisiert: 19.09.2020, 04:20 Uhr
Barbara Potente (von links), Monika Sünkeler, Ursula Cordes, Rainer Schäfers, Michael Bunne und Annett Reiher gehören zu den 15 Betrieben, die bei der Werbering-Aktion „Brakel im Herbst“ dabei sind und auf positive Resonanz hoffen. Foto: Frank Spiegel

Wie Werbering-Vorsitzender Rainer Schäfers berichtet, habe die Kaufmannschaft der Nethe­stadt diese Aktion ohnehin geplant. Angesichts des auf Initiative der so genannten Dienstleitungsgewerkschaft Verdi nun ausfallenden verkaufsoffenen Sonntags am Michaelismarkt-Wochenende seien weitere Maßnahmen geplant, an denen zum Teil noch gefeilt werde.

Schaufensterbummel

An diesem Sonntag beginnt die Aktion mit einer Vorschau auf die anstehende Herbst-Winter-Saison. Es besteht dann die Möglichkeit, sich in den bereits herbstlich geschmückten Schaufenstern der Geschäfte in der Brakeler Innenstadt zu informieren.

„Pünktlich zum Beginn des kalendarischen Herbstes am Dienstag, 22. September, läuft die Saisoneröffnung mit einer gemeinschaftlichen Verkaufsaktion des Werberings“, kündigt Rainer Schäfers an.

Bei der Aktionsplanung sei dem Vorstand der branchenübergreifende Gedanke und die Planung unter dem Gesichtspunkt einer sicheren Durchführung trotz Corona wichtig. Mode und Schuhe, Schmuck, Geschenkartikel, herbstliche Blumen, ein Buch für die dunkle Jahreszeit sowie Serviceangebote von Optikern und Akustikern – für jeden sei etwas dabei.

Eis-Gutscheine

Der Werbering-Chef: „Bis zum Ende der Sommerzeit bis 10 Oktober gibt es zudem erstmals passend zu den spätsommerlichen Temperaturen eine gemeinsame Aktion mit dem Eiscafé Venezia am Hanekamp. Bei jedem regulären Kauf in den teilnehmenden Geschäften gibt es die Möglichkeit der Zugabe eines Gutscheins über eine Kugel Eis.“ Während der Herbstaktion werde es auch eine spezielle Brakel-Tasche als Giveaway geben.

Brakel biete durch seine natürlich gewachsene Kleinstadtstruktur die Möglichkeit, auch in Zeiten von Corona sicher einzukaufen.

Kostenlose Parkplätze

Rainer Schäfers verweist zudem auf die 800 kostenlosen Parkplätzen mit einheitlich zwei Stunden Parkmöglichkeit, die den Kunden in der Innenstadt zur Verfügung stehen.

Er freut sich zudem, dass die Baustelle am Thy auf der Zielgeraden angelangt ist. Dennoch seien alle Geschäfte fußläufig gut erreichbar. Die größere Bürgersteigseite im Bereich Schuhfachgeschäft Schäfers bis zur Vereinigten Volksbank sei für Fahrrad- und Fußgängernutzung bereits fertiggestellt.

Das Projekt „Brakel im Herbst” läuft über mehrere Wochen bis Ende Oktober mit diversen gemeinsamen branchenübergreifenden Aktionen. In der Zeit vor dem nun nicht stattfindenden Michaelismarkt vom 5. bis 10. Oktober ist eine Michaeliswoche mit mehreren besonderen Angeboten geplant. Rainer Schäfers: „Da arbeiten wir noch an Details. Ein Besuch in Brakel lohnt sich aber in jedem Fall.“

Detailplanungen laufen

Das sieht auch Peter Frischemeier, allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters und Geschäftsführer des Werberings, so. „Die Aktion soll in erster Linie die Botschaft vermitteln, dass die Brakeler Fachgeschäfte Qualität und Service bieten“, betont er. Dabei stünden weniger die Rabatte im Vordergrund. Er hofft, dass „Brakel im Herbst“ ein kleiner Ausgleich für den ausfallenden verkaufsoffenen Michaelismarkt-Sonntag sein kann. „Auch wenn dieser vermutlich nur zu einem kleinen Teil kompensiert werden kann“, sagt er.

Nun müsse abgewartet werden, wie es mit dem Nikolausmarkt in diesem Jahr aussehe. Peter Frischemeier: „Ich denke, dass wir da Ende des Monats mehr wissen.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7590792?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F
Gesundheitsminister Spahn hat Corona
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich mit dem Coronavirus angesteckt.
Nachrichten-Ticker