Ergreifende Firmfeiern auf der Freilichtbühne in Bökendorf
„Das werde ich nie vergessen“

Bökendorf (WB). Weihbischof Matthias König spendete am Samstag, 29. August, und Sonntag, 30. August, wegen der Corona-Krise das Sakrament der Firmung auf der Freilichtbühne in Bökendorf. 114 Jugendliche wurden gefirmt.

Samstag, 05.09.2020, 03:00 Uhr
Es ist ein unvergessliches Ereignis für alle Firmlinge und Familienmitglieder gewesen: die Firmung auf der Freilichtbühne in Bökendorf. Der Paderborner Weihbischof Matthias König hat persönlich die Firmung zur Freude der Firmlinge durchgeführt. Musikerinnen und Musiker begleiteten die Firmfeier musikalisch. Foto: Christoph Lücking

Die Vorschriften wurden strengstens eingehalten, dank der guten Vorbereitung und Durchführung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Freilichtbühne und der Ordnerinnen und Ordner aus den Gemeinden. „Das werde ich nie vergessen, dass ich auf der Freilichtbühne wegen der Corona-Krise gefirmt wurde“, sagte ein Firmling.

Ergreifende Predigten

In seinen ergreifenden Predigten machte Weihbischof König den Jugendlichen, aber auch allen Eltern und Paten, Mut, nicht nur in dieser Zeit der Krise den Weg des Glaubens zu gehen.

Am Samstagmorgen vor den Firmfeiern haben die KJG aus Brakel und die Küsterin Karin Oesselke den Altar aus der Annenkapelle und alle notwendigen Dinge zur Bühne gebracht. Ein großes Zelt der KJG wurde mitten auf der Bühne errichtet, damit der Weihbischof die Firmung auch bei Regen hätte spenden können. Die Musikerinnen und Musiker gestalteten den Gottesdienst mit, so dass die Feier auch einen entsprechenden musikalischen Rahmen hatte.

Vorbereitung trotz Krise

Gemeindereferentin Monika B. Konegen erläuterte Weihbischof König, wie die Vorbereitung trotz der Krise abgelaufen ist. Die Firmvorbereitung lag verantwortlich in ihren Händen. Zu Beginn eines jeden Gottesdienstes begrüßte ein Firmling den Weihbischof ganz herzlich und berichtete über die Eindrücke der Vorbereitung.

Pfarrer Willi Koch bedankte sich im Namen des gesamten Teams bei Weihbischof Matthias König für die ergreifenden Worte seiner Predigten und für die Bereitschaft, diese Art der Firmung durchzuführen. Ebenso bedanke er sich bei allen Helferinnen und Helfern. Von der Schlossbrauerei Rheder und der Firma Goeken backen erhielten alle Firmlinge ein Erfrischungspaket und eine Gebäcktüte.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7567109?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F
Weniger Respekt, bitte
„Stand jetzt spüre ich definitiv keine Verunsicherung“, sagt Fabian Klos. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker