Grüne Marienmünster informieren sich in Sachen Nachhaltigkeit und besuchen Biohof
Gemeinwohlidee im kommunalen Handeln

Marienmünster (WB). Anlässlich einer Ortsverbandssitzung haben die Grünen Marienmünster den Bildungsreferenten der Stiftung Gemeinwohl-Ökonomie NRW, Christoph Harrach, eingeladen, um sich über diese Thematik grundlegend zu informieren.

Samstag, 08.08.2020, 01:44 Uhr aktualisiert: 08.08.2020, 05:03 Uhr
Besuch auf dem Bio-Hof Schlüter in Ottbergen. Jutta Fritzsche (zweite von links) hat den Ausflug des Marienmünsteraner Grünen-Ortsvereins organisiert. Foto: privat

„Ziel ist es, im Zuge einer Bilanzierung die drei Säulen der Nachhaltigkeit, Mensch, Umwelt und Wirtschaft, so gut wie möglich in Einklang zu bringen“, erklärt dazu Jutta Fritzsche. Nicht nur Unternehmen und Bildungseinrichtungen könnten sich dahingehend zertifizieren lassen und damit auch wirtschaftliche Vorteile erlangen – auch Kommunen hätten die Möglichkeit, durch eine Gemeinwohl-Bilanzierung eine wichtige Vorreiterrolle zu übernehmen, so Fritzsche. Drei Städte im Kreis (Steinheim, Willebadessen und Brakel) seien bereits in diese Richtung aktiv.

Vorreiterrolle

Mit der Familie Schlüter, Betreiber eines Bioland-zertifizierten Milchbetriebes mit etwa 100 Milchkühen in Ottbergen, diskutierten die Grünen aus Marienmünster zusammen mit interessierten Besuchern über Punkte wie Hofumstellung auf Bio, Wirtschaftlichkeit, Tierhaltung, Futteranbau, Wertschätzung des Lebensmittels Milch, Zukunft der Landwirtschaft und vieles mehr.

Generationennachfolge

„Hofumstellungen sind wichtig und gut, aber der Bedarf an Bio-Milch beispielsweise muss auch gegeben sein. Hier ist der Verbraucher gefragt“, so Josef Schlüter. Ein weiterer Punkt vieler Höfe sei die Generationennachfolge. Da Sohn Jonas bereits mit viel Engagement im Betrieb arbeitet, sei dies geregelt. Jutta Fritzsche freut sich darüber, dass auch viele Kinder an der Hofführung teilgenommen haben. Josef und Kathrin boten den Kinder an, bei Interesse gern mit ihrer Schulklasse den Hof erneut zu besuchen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7525600?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F
Bielefeld steht vor kritischer Inzidenz-Marke
Corona-Reihentests als Folge einer Familienfeier: Die Ergebnisse von 800 Schülern und Lehrern, von denen im Drive-In-Testzentrum Anfang der Woche Abstriche genommen wurden, sollen Donnerstag vorliegen. Derweil weiten sich die Folgen der Feier aus: eine elfte Schule und eine Kita sind jetzt betroffen. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker